Sportfreunde Aying fahren mit Personalsorgen nach Murnau

U23 des FCD im Derby in Holzkirchen 

Matthias Betzler hat gut Lachen: Der TSV Brunnthal ist Tabellenführer. Foto: bro

Beim Derby in Holzkirchen, am Sonntag um 15 Uhr, möchte Florian Lanz mit seiner Mannschaft „endlich den zweiten Auswärtssieg einfahren“. Die U 23 hat in dieser Saison erst vier Punkte auswärts geholt, das ist für den Trainer „eine katastrophale Bilanz“.

TSV 1865 Murnau – SF Aying. Große personelle Probleme haben die Sportfreunde beim Gastspiel am Samstag um 16 Uhr in Murnau. Kevin Schinner: „Die Situation ist extrem schwierig“. Mit Michael und Maximilian Demmel, Mario Briegel, Felix Drotleff, Manuel Wittmann, Adnan Budimlic und Thomas Veicht fehlt laut dem Co-Trainer die halbe Mannschaft, die mit Spielern aus der Zweiten aufgefüllt werden muss. Der Tabellensechste Murnau konnte zuletzt überzeugen und wird sich auch an diesem Spieltag keine Blöße geben, ist Schinner überzeugt, weshalb er sich „keine großen Hoffnungen macht“. Trotzdem „wollen wir natürlich auch punkten und an den Erfolg vom letzten Wochenende gegen Miesbach anknüpfen, denn wir sind um alles froh, was wir mitnehmen können“. Selbstverständlich wird man als Tabellenelfter alles geben, um den Anschluss zur Mitte nicht zu verlieren. „Mal sehen, was dabei rauskommt“. 


ASV Antdorf – TSV Brunnthal.
Eines dieser „berühmten tollen Spiele“ ist für Matthias Betzler die Begegnung beim Tabellenletzten Antdorf am Sonntag um 14 Uhr. Als Spitzenreiter geht man hier immer Gefahr, es zu leicht zu nehmen. Aber „das dürfte uns nicht mehr passieren“, so der TSV-Trainer, der bei seinen Spielern einen Reifeprozess beobachten konnte. Antdorf ist „keine Laufkundschaft, ist mit neuem Trainer sehr motiviert und hat sich zuletzt stark verändert“. Deshalb ist „Vorsicht geboten“. Nichts desto trotz hat seine Mannschaft ein so hohes Niveau, dass alles andere als drei Punkte eine Sensation wäre. Zumal der Coach wieder mit Bestbesetzung antreten kann, lediglich hinter Ludwig Böhme und Alois Bachmann mit Meniskusquetschung steht ein Fragezeichen, auch der Langzeitverletzte Max Kornbichler ist noch nicht voll belastbar. Ein Risiko könnte für Betzler sein, „wenn wir zu früh in Führung gehen und dadurch leichtsinnig werden“.


TuS Holzkirchen – FC Deisenhofen U23.
Beim Derby in Holzkirchen, am Sonntag um 15 Uhr, möchte Florian Lanz mit seiner Mannschaft „endlich den zweiten Auswärtssieg einfahren“. Die U 23 hat in dieser Saison erst vier Punkte auswärts geholt, das ist für den Trainer „eine katastrophale Bilanz“. Nachdem man sich das Ziel gesetzt hat, am Ende unter den ersten Fünf zu stehen, „würden wir mit einem Sieg in Holzkirchen einen Riesenschritt nach vorne machen“. Als Tabellenachter liegt Deisenhofen mit 26 Punkten nur einen hinter dem Tabellenvierten Waldram und käme dem Ziel ein gutes Stück näher. „Wir sind gut aufgestellt, verspricht Lanz, auch wenn mit Vincent Friedrich, Giuliano Gaub, Enrique Suarez und Lars Heckler vier Topleute fehlen. Für einen Sieg „müssen wir alles geben“, fordert der Coach, denn wir brauchen drei Punkte, und Holzkirchen kann auch Fußball spielen und hat viel Qualität“. MARION HUSSMANNS

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV 1865 Dachau nimmt Saisonsieg Nummer sieben ins Visier 
TSV 1865 Dachau nimmt Saisonsieg Nummer sieben ins Visier 
Trotz Unterstützung der Mannschaft: SpVgg Langenpreising feuert Trainer Hösl
Trotz Unterstützung der Mannschaft: SpVgg Langenpreising feuert Trainer Hösl
TSV Buchbach mit großer Personalmisere gegen den VfR Garching
TSV Buchbach mit großer Personalmisere gegen den VfR Garching
Nominierung dank Kiosk-Kamera: Florian Bacher für den Bayern-Treffer des Monats nominiert
Nominierung dank Kiosk-Kamera: Florian Bacher für den Bayern-Treffer des Monats nominiert

Kommentare