Üben auf Kunstrasen

- Nächste Woche soll in der Fußball-Regionalliga Süd mit einigen Nachholspielen die Winterpause beendet werden. Dabei trifft der FC Bayern II (wenn es die Bodenverhältnisse erlauben) am Samstag im Grünwalder Stadion auf den SV Wehen.

Die Generalprobe ging auf Kunstrasen über die Bühne. Auf der Anlage an der Säbener Straße musste sich der Regionalligist mit einem 1:1 gegen den Bayernliga-Tabellenführer 1. FC Nürnberg II zufrieden geben (de nMünchner Treffer erzielte der Österreicher Stefan Maierhofer). Trainer Hermann Gerland war mit den Darbietungen seines Teams nicht zufrieden: "Besonders die Chancenverwertung muss wesentlich besser werden, wir haben aus einem Dutzend Möglichkeiten nur ein Tor gemacht, dies ist einfach zu wenig."

Bessere Trainingsbedingungen hat derzeit der TSV 1860 II an der türkischen Riviera. "Wir haben tolles, sonniges Wetter und optimale Bedingungen in Belek", berichtet Amateurchef Ernst Tanner. Den Test gegen den österreichischen Zweitligisten aus Altach gewann der Regionalligist mit 2:0 (Tore Poschauko/Träsch). Trainer Alfons Higl hofft, dass die angeschlagenen Welm, Ramaj und Brysch noch in der Türkei ins Vorbereitungsprogramm einsteigen.

In der Bayernliga geht es in drei Wochen weiter. Der abstiegsgefährdete FC Ismaning will mit einer Serie von Testspielen die vielen Neuzugänge integrieren. Auf Kunstrasen gewann das Team von Trainer Matio Himsl mit 3:2 beim Landesligisten FT Starnberg. Für die Ismaninger Treffer sorgten Kagerer, Richter und Jalsevec.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare