Niederlage gegen Höhenrain

Überacker fehlt das Quäntchen Glück im Abstiegskampf

+
Überacker muss weiter um den Klassenerhalt bangen.

Nach ihrer 2:4 (0:2)-Heimniederlage gegen Höhenrain müssen die Frauen von RW Überacker weiter um den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga bangen.

Aber „Kampf und Teamgeist stimmen“, stellte Trainer Martin Sieberer fest. Doch der Elf fehle häufig das Quäntchen Glück. Der Tabellendritte wankte, als Melanie Balhuber und Melanie Flinspach nach dem Pausenrückstand die Anschlusstreffer zum 2:3 gelangen. Der Ausgleich lang mehrmals in der Luft, doch Höhenrain machte mit dem vierten Treffer zehn Minuten vor Schluss den Deckel drauf. Die nächste Chance zum Punkten hat Überacker am Maifeiertag, 11 Uhr, beim Nachholspiel in Hebertshausen.  dm

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Gräfelfing II: „Vier plus X“
TSV Gräfelfing II: „Vier plus X“
Andrea Gallert: „Bei der Bayerischen ist es mit Bande was ganz anderes“
Andrea Gallert: „Bei der Bayerischen ist es mit Bande was ganz anderes“
TSV Neuried will die Favoriten ein zweites Mal ärgern
TSV Neuried will die Favoriten ein zweites Mal ärgern
Hachings neue Qualität
Hachings neue Qualität

Kommentare