Trotz der Feierlichkeiten

Überackers feiernde Burschen schicken 14 Mann zum Kottgeiseringer Endspiel

+
Überacker will sich nicht kampflos ergeben.

Eigentlich hätten die mitten in den Feierlichkeiten zur Fahnenweihe des Burschenvereins steckenden Rot-Weißen aus Überacker das für sie bedeutungslose letzte Saisonspiel in Kottgeisering verlegen wollen.

Auch Liga-Leiter Bernd Reiser (Mammendorf) hatte nichts dagegen, obwohl die Gastgeber noch im Abstiegskampf der A-Klasse 1 stecken. Doch Kottgeisering spielte nicht mit. Zwar hätte die RW-Elf die Partie auch kampflos absagen und die Punkte herschenken können. „Doch das können wir gegenüber den anderen Vereinen nicht verantworten“, wie Manager Andreas Froschmeier erklärt. Weshalb er ein letztes Aufgebot mit 14 Freiwilligen am Sonntag, 15 Uhr, nach Kottgeisering schickt. Das wird allerdings standesgemäß in den von der Brauerei Maisach spendierten Traininingsanzügen aufkreuzen (Foto). Kottgeiserings einstiger Meistermacher Uwe Slowik kann nach dem Aufstieg vor einem Jahr den sofortigen Rückschritt in die B-Klasse nur noch mit einem Sieg verhindern und gleichzeitig hoffen, dass Mammendorfs Reserve gegen Oberweikertshofens dritte Garde gewinnt. 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Die Sorgen der „kleinen“ Eber nehmen zu
Die Sorgen der „kleinen“ Eber nehmen zu
Christoph Meißner: „Es wird schwer, die Klasse zu halten“
Christoph Meißner: „Es wird schwer, die Klasse zu halten“
Stefan Huber über seinen Kreuzbandriss: „Die Schmerzen waren sehr groß“
Stefan Huber über seinen Kreuzbandriss: „Die Schmerzen waren sehr groß“
Große Bestenehrung der LG Oberland
Große Bestenehrung der LG Oberland

Kommentare