Haching: Überforderte „Jugendmannschaft“

Erfurts vierter Streich: SpVgg-Torwart Darius Kampa ist ohne Abwehrmöglichkeit. Foto: PP

Unterhaching - Die Lage bei der SpVgg Unterhaching wird immer bedrohlicher. „So kann man nicht Fußball spielen“, sagte Klaus Augenthaler nach der jüngsten Niederlage gegen Erfurt.  Das macht wenig Hoffnung auf Besserung in der Zukunft.

So unterschiedlich können Stimmungslagen sich ausdrücken. Die Spieler von Rot-Weiß Erfurt tanzten nach dem 4:0 über die SpVgg Unterhaching auf dem Rasen und sangen ihrem Trainer Stefan Emmerling ein nachträgliches Ständchen zu dessen 45. Geburtstag am Donnerstag. Auf der anderen Seite gab es nicht viel zu feiern, und auch wenig zu sagen. An der Leistung der SpVgg gab es nichts zu beschönigen. Am Ende stand nicht nur eine deutliche Klatsche, sondern auch die Erkenntnis, dass die Hachinger in der Dritten Liga gegen Teams des oberen Tabellendrittels nicht mehr konkurrenzfähig sind.

Das musste auch Trainer Klaus Augenthaler so klar eingestehen. „Das war heute ein unfairer Kampf“, sagte er, „es hat eine Männermannschaft gegen eine Jugendmannschaft gespielt.“ Und dabei meinte er nicht nur den Altersschnitt seines Teams, sondern den Auftritt: „Wir hatten schon genügend Erfahrung auf dem Platz, vor allem im Mittelfeld. Aber was hilft das, wenn ich nicht am Mann bin. Wir sind nicht in die Zweikämpfe gekommen, und wenn doch einmal, haben wir sang- und klanglos verloren.“ Kampflos im Mittelfeld, kopflos in der Abwehr - da war das Resultat von 0:4 völlig in Ordnung. „So kann man nicht Fußball spielen“, sagte der Coach.

Das macht wenig Hoffnung auf Besserung in der Zukunft. Auch Augenthaler hat eingesehen, dass für sein Team nicht mehr möglich sein dürfte als der Klassenerhalt. „Wir müssen uns ganz klar an den Mannschaften in unserer Nähe orientieren und dort die nötigen Punkte sammeln“, stellte er fest. „An den oberen Klubs beißen wir uns die Zähne aus, das hat man in Erfurt wieder gesehen.“

Was nach dem 0:4 beim Vierten Erfurt und dem 0:3 in Wehen-Wiesbaden nun im nächsten Heimspiel am Samstag gegen den Zweiten Rostock folgt, mag man sich in der aktuellen Verfassung gar nicht vorstellen. Am Dienstag steht aber zunächst das Nachholspiel beim Tabellenletzten FC Bayern II an. Wenn nicht jetzt, wann dann, könnte da das Motto lauten - Jugendmannschaft gegen Krisenteam, vielleicht hat die SpVgg da eine Chance.

Chrstian Amberg

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Klaus Beckmann übernimmt FC Rottach-Egern
Klaus Beckmann übernimmt FC Rottach-Egern
MA Club Championship: Sebastian Voichtleitner im Portrait
MA Club Championship: Sebastian Voichtleitner im Portrait
TSV Geiselbullach-Neu-Estig und TSV 1860 Rosenheim unterstützen Hilfsprojekt
TSV Geiselbullach-Neu-Estig und TSV 1860 Rosenheim unterstützen Hilfsprojekt
FC Aschheim: Antonio De Spirito organisiert Quiz für Kinder
FC Aschheim: Antonio De Spirito organisiert Quiz für Kinder

Kommentare