1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Ugur Alkan LIVE: „Eine Mammutaufgabe“ - So kamen die Ex-Löwen um Leugner zum TSV 1865 Dachau

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Vinzent Fischer

Kommentare

Ugur Alkan, sportlicher Leiter des TSV 1865 Dachau, hat nach einer wenig zufriedenstellenden Saison einige Hochkaräter-Transfers präsentiert.
Ugur Alkan, sportlicher Leiter des TSV 1865 Dachau, hat nach einer wenig zufriedenstellenden Saison einige Hochkaräter-Transfers präsentiert. © FuPa

Ugur Alkan, dem sportlichem Leiter des TSV 1865 Dachau, sind gleich drei große Transfer-Coups gelungen. Wir sprechen mit dem 38-Jährigen über die Neuzugänge.

Dachau - Der TSV 1865 Dachau stand zuletzt wieder vermehrt in den Schlagzeilen. Die Dachauer nutzten die spielfreie Zeit für einige Hochkaräter-Transfers. Das ist nicht zuletzt dem sportlichen Leiter der Fußball-Abteilung von 65 geschuldet. Ugur Alkan und der TSV haben sich für die neue Saison einiges vorgenommen.

Ugur Alkan ist um 12:00 Uhr zu Gast im LIVE-Interview. Auf der Facebook-Seite von Fussball Vorort steht der sportliche Leiter des TSV 1865 Dachau Rede und Antwort.

Wenig zufriedenstellende Saison für TSV 1865 Dachau - Alkan: „Wir haben alles auf den Kopf gestellt“

Die abgelaufende Corona-Saison verlief für den TSV 1865 wenig zufriedenstellend. Auf dem 12. Tabellenplatz der Bayernliga Süd landete 65 nach dem Saisonabbruch mittels Quotientenregel. Auch deshalb findet Ugur Alkan nach der Saison klare Worte. „Wir wissen, dass es so nicht weiter gehen kann – und wir haben alles auf den Kopf gestellt“, betont der 38-Jährige. Der Verein müsse sich „an die eigene Nase fassen und wir müssen auch verschiedene Dinge verändern.“

Dafür hat es einige namhafte Neuzugänge für den Kader des TSV 1865 Dachau gegeben. Ex-Profi Chaka Menelik Ngu‘Ewodo kommt von SC Olching. Der 25-Jährige stammt aus der Jugend des TSV 1860 München. Mit vier Treffern war Chaka an der 3. Liga-Rückkehr der Löwen 2017 beteiligt. Danach spielte er unter anderem für Hansa Rostock und Türkgücü München*.

TSV 1865 Dachau: Nach Leugner und Chaka kommt auch Ex-Löwe Kelmendi

Bereits zuvor stand die Verpflichtung von Daniel Leugner fest. Der 26-Jährige stammt ebenfalls aus der Löwen-Jugend und kommt vom Regionalliga-Aufsteiger FC Pipinsried. Der dritte im Bunde der Transfer-Highlights ist Lirim Kelmendi. Der 25-Jährige wurde ebenfalls im Nachwuchs des TSV 1860 München ausgebildet. Kelmendi wechselt nach vier Jahren in der Regionalliga für den VfR Garching zum TSV 1865 Dachau.

TSV 1865 Dachau: Der Abgang von Robin Volland schmerzt in doppelter Hinsicht

Mit diesen hochkarätigen Transfers wollen die Dachauer besonders einen Abgang kompensieren. Robin Volland, Bruder des EM-Fahrers Kevin Volland, verlässt 65 in Richtung FC Unterföhring. Nicht nur aufgrund seiner Tore war der Angreifer für die TSV eine wichtige Stütze, auch in der Kabine war Volland ein Faktor für gute Atmosphäre.

Um 12:00 Uhr spricht Ugur Alkan im LIVE-Interview. Auf der Facebook-Seite von Fussball Vorort sprechen wir mit dem sportlichen Leiter des TSV 1865 Dachau über die Ziele des Vereins, wie er den Abgang von Robin Volland kompensieren will und wie er Leugner, Chaka und Kelmendi nach Dachau gelotst hat. (Vinzent Fischer) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare