"Unter keinen Umständen verlieren"

Wolfratshausen - Hans Wiedner hat bis auf Weiteres das Sagen bei den Wolfratshausenern.

„Unser Trainer Sigi Saller ist im Urlaub, deshalb kümmere ich mich gemeinsam mit Hans Hofmeister um die Mannschaft“, berichtet der Manager. Als erstes galt es, den jüngsten 1:3-Rückschlag gegen Dietramszell aus den Köpfen zu bringen. „Es ist einfach unerklärlich, warum wir nach unserer Führung die Partie innerhalb von zehn Minuten komplett aus der Hand gegeben haben“, räselt Wiedner. In jedem Fall werde man die Mannschaft für das heutige Heimspiel gegen Weyarn ein wenig umstellen und wohl auch eine andere Taktik wählen. „Ich schätze Weyarn sehr stark ein, und wir wollen unter keinen Umständen verlieren“, betont der Manager. Während Chefcoach Saller in 14 Tagen wieder zurück sein wird, werden zwei Akteure längerfristig ausfallen: Peter Holzer leidet unter dem Pfeifferschen Drüsenfieber, und Christoph Kohlmann wird von hartnäckigen Nackenproblemen geplagt. Wiedner hofft deshalb, dass der Spielerpass von Rückkehrer Christian Ortner rechtzeitig eintrifft: „Er wäre eine Alternative im Angriff.“

tw

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

VfB Hallbergmoos: Diranko und Bauer wieder fit - Konkurrenz rüstet auf
VfB Hallbergmoos: Diranko und Bauer wieder fit - Konkurrenz rüstet auf
Eine Mischung aus jung und erfahren
Eine Mischung aus jung und erfahren
„Großes Unverständnis“ - Koch kritisiert bayerische Staatsregierung
„Großes Unverständnis“ - Koch kritisiert bayerische Staatsregierung
Phönix peilt Aufstieg an - DePrato holt „Maschine“ Kratzel
Phönix peilt Aufstieg an - DePrato holt „Maschine“ Kratzel

Kommentare