Unterföhring: Kain gleicht spät aus

+
Michael Kain gelang in Landsberg spät der 1:1-Ausgleich.

FC Unterföhring - Diesmal hat sich der Weg zumindest teilweise gelohnt. Nach der 0:1-Niederlage in Sonthofen kam der Bayernligist FC Unterföhring aufgrund einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit zu einem gerechten 1:1 (0:1).

In der ersten Halbzeit zeigte der FCU kaum gute Ansätze. Mit dem spielerischen Ansatz tat sich die Mannschaft auf dem Untergrund von Haus aus recht schwer. „Wir versuchen, auch auf einem Kartoffelacker noch Fußball zu spielen“, sagt Trainer Andreas Pummer. Dazu fehlte die Aggressivität in seiner Mannschaft. Landsberg hatte mehr vom Spiel, gewann fast alle Zweikämpfe und hätte noch deutlicher als 1:0 führen können. Der Treffer war ein früher Elfmeter, bei dem es keine Diskussionen gab. Michael Eder hatte Sebastian Nuscheler klar erwischt und Qendrim Beqiri ließ sich die Chance nicht entgehen. Andreas Pummer sah 45 Minuten lang einen der schwächsten Auftritte seiner Jungs in der gesamten Spielzeit.

Nach der Pause stärkte er das Zentrum durch die Einwechslung von Dominik Hofmann und erreichte mit der Pausenansprache, dass die Unterföhringer nun echte Gegenwehr zeigten. Der FCU hatte fast die gesamten 45 Minuten das Heft des Handelns in der Hand. Aus der deutlichen Überlegenheit entwickelte sich aber erst in der Endphase der Partie Torgefahr. Den Anfang machte Andreas Faber mit einer Großchance in der 72. Minute. Michael Kain besorgte dann den Ausgleich mit einem Fernschuss, der genau passte und über den Innenpfosten den Weg ins Netz fand (86.).

Auf den späten Ausgleich folgten die turbulentesten fünf Minuten der ganzen Partie. Landsberg war nun völlig durch den Wind und verlor seine ganze Ordnung. Eine Minute nach dem Ausgleich hatte Faber den Siegtreffer auf dem Fuß. Noch einmal 60 Sekunden später scheiterte Efkan Bekiroglu mit der nächsten Hundertprozentigen am Keeper und ein Verteidiger konnte den auf der Linie liegenden Ball in allerhöchster Not wegschlagen. Finaler Höhepunkt war dann eine Rote Karte für Storhas nach bösem Foul an Bekiroglu. Unterföhring war ganz nah dran an den drei Punkten, wobei das Unentschieden nach zwei grundverschiedenen Halbzeiten über die 90 Minuten gesehen in Ordnung geht.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

12,35 €
Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

10,90 €
Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

4,90 €
Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Kommentare