Niklas Süle schwer verletzt: FC Bayern bestätigt Horror-Diagnose

Niklas Süle schwer verletzt: FC Bayern bestätigt Horror-Diagnose

Direkter Aufstieg in greifbarer Nähe

FC Unterföhring: In kleinen Schritten Richtung Regionalliga

+
Senkrechtstarter: Pascal Putta überzeugt beim FCU.

FC Unterföhring - Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen und in kleinen Schritten nähert sich der FC Unterföhring der Regionalliga an. 2016 hat sich der Klub aus dem Münchner Norden in der Spitze der Bayernliga etabliert.

Als Tabellenzweiter darf sich der  FCU  nun wieder intensiv mit dem Lizenzantrag für die vierthöchste deutsche Spielklasse befassen. Als in der vergangenen Saison der Aufstiegsverzicht des SV Pullach feststand, winkte dem Dritten der Bayernliga Süd die Relegation zur Regionalliga. Der FC Unterföhring spielte um diesen Platz mit und füllte recht kurzfristig die Formulare für die Lizenz aus. Im Schlussspurt der Liga stellten sich die Auflagen für die Viertklassigkeit als nicht machbar heraus. Sportlich wurde das Team von Andreas  Pummer  am Ende Fünfter.

Diese Saison wurde der Kader in der Breite noch einmal verstärkt und das Niveau weiter angehoben. Die Unterföhringer haben in den vergangenen Jahren auf dem Transfermarkt so gut wie nie danebengegriffen und immer wieder junge Talente in die seit Jahren gewachsene Mannschaft eingebaut. Dazu kommt ein Händchen für interne Lösung. Den seit einem halben Jahr groß aufspielenden Pascal  Putta  etwa hatte im Sommer niemand auf der Rechnung.

Hinter dem SV Pullach, der weiter nach Lösungen für ein regionalligataugliches Stadion im Falle des Aufstiegs sucht, überwintert der FC Unterföhring mit 41 Punkten aus 22 Spielen auf Rang zwei. Pullach ist neun Punkte der Liga enteilt, könnte aber wieder verzichten. Es deutet viel darauf hin, dass der  FCU  bei einer guten zweiten Saisonhälfte direkt aufsteigen oder Relegation spielen kann.

Der Verein nutzt derzeit die fußballfreie Zeit, um Lösungen für die Zeit nach einem etwaigen Aufstieg zu suchen. Noch vor dem Beginn der zweiten Saisonhälfte soll die Aufstiegsfrage geklärt werden mit einer Entscheidung der Vereinsmitglieder. Mittelfristig hat der Verein in dem derzeit geplanten Sportpark dann Anlagen, die alle Bedingungen für die sportliche Fortentwicklung erfüllen. Der FCU hat eine Zukunft vor sich, die den Verein auch erstmals in seiner knapp 100-jährigen Geschichte in die Regionalliga führen könnte.

Text: Nico Bauer

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht

Kommentare