FCU nur noch drei Punkte hinter der Spitze

Unterföhring siegt glanzlos

+
FCU-Coach Andreas Pummer war am Samstag nur mit dem Ergebnis zufrieden

FC Unterföhring - Obgleich die Unterföhringer mit zuletzt zwei Siegen und 8:1 Toren die Mannschaft der Stunde in der Bayernliga stellen, wollte Trainer Andreas Pummer nicht in Euphorie verfallen.

„Das war heute ein sehr schwaches Bayernligaspiel“, resümierte der 33-Jährige trocken, „in dem uns eine mäßige Leistung für drei Punkte gereicht hat“.

Nachdem Andreas Faber (33.), Pascal Putta (61.) und Daniel Jungwirth (67.) eine 3:0-Führung besorgt hatten, war der ohnehin überschaubare Widerstand der schwachen Platzherren spätestens mit einem verschossenen Strafstoß (71.) gebrochen. Dennoch zeterte Pummer: „So eine Leistung kann nicht unser Anspruch sein, nur wenige Spieler haben heute ihr Leistungsniveau erreicht.“ So wollte er auch nicht weiter auf die ausgezeichnete Ausgangsposition in der Tabelle – nur drei Punkte trennen den FCU von der Spitze – eingehen. Immerhin räumte Pummer ein, dass „mit einem Lauf viel möglich“ sei.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster

Kommentare