FCU nur noch drei Punkte hinter der Spitze

Unterföhring siegt glanzlos

+
FCU-Coach Andreas Pummer war am Samstag nur mit dem Ergebnis zufrieden

FC Unterföhring - Obgleich die Unterföhringer mit zuletzt zwei Siegen und 8:1 Toren die Mannschaft der Stunde in der Bayernliga stellen, wollte Trainer Andreas Pummer nicht in Euphorie verfallen.

„Das war heute ein sehr schwaches Bayernligaspiel“, resümierte der 33-Jährige trocken, „in dem uns eine mäßige Leistung für drei Punkte gereicht hat“.

Nachdem Andreas Faber (33.), Pascal Putta (61.) und Daniel Jungwirth (67.) eine 3:0-Führung besorgt hatten, war der ohnehin überschaubare Widerstand der schwachen Platzherren spätestens mit einem verschossenen Strafstoß (71.) gebrochen. Dennoch zeterte Pummer: „So eine Leistung kann nicht unser Anspruch sein, nur wenige Spieler haben heute ihr Leistungsniveau erreicht.“ So wollte er auch nicht weiter auf die ausgezeichnete Ausgangsposition in der Tabelle – nur drei Punkte trennen den FCU von der Spitze – eingehen. Immerhin räumte Pummer ein, dass „mit einem Lauf viel möglich“ sei.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Pullacher Raben wollen die Löwen rupfen
Pullacher Raben wollen die Löwen rupfen
Plesche: "Uns erwartet eine völlig andere Situation"
Plesche: "Uns erwartet eine völlig andere Situation"
1860-Reserve in der Bayernliga - Was denkt die Konkurrenz?
1860-Reserve in der Bayernliga - Was denkt die Konkurrenz?
Irrer Transfer: Ismaning holt Spieler über Facebook
Irrer Transfer: Ismaning holt Spieler über Facebook

Kommentare