Bombendrohung in Köln: Polizei spricht von „Gefahrenlage“

Bombendrohung in Köln: Polizei spricht von „Gefahrenlage“

"Es wird höchste Zeit"

Unterföhring sitzt im Nacken: Pullach will den ersten Rückrunden-Sieg

+
Christian Duswald muss wegen einer Muskelverletzung passen.

SV Pullach - Nach einem Zähler aus den ersten beiden Partien gegen die Verfolger SV Heimstetten (0:1) und FC Pipinsried (0:0) ist der Vorsprung der Pullacher gegenüber dem Zweiten FC Unterföhring auf vier Zähler zusammengeschmolzen

Noch enger soll es nach dem Willen von Frank Schmöller nicht werden und deshalb muss Landsberg, ein Stammgast im unteren Tabellenbereich und derzeit auf Platz 16, geschlagen werden.

Schmöller sieht die Gäste zwar stärker, als es das Klassement aussagt, trotzdem formuliert er eine deutliche Forderung: „Die Landsberger haben Qualität, aber es wird höchste Zeit für unseren ersten dreifachen Punktgewinn 2017. Und deshalb interessiert uns nicht so sehr, was der Gegner macht.“

Was seine eigene Mannschaft bislang im Frühjahr zustande brachte, fand Schmöller trotz der mageren Ausbeute teilweise ziemlich gut. Eine Mischung aus den besten Momenten der ersten zwei Auftritte wäre seiner Ansicht nach schon eine schöne Basis. Denn die beiden Spiele liefen recht unterschiedlich. „Gegen Heimstetten haben wir offensiv gut gespielt, hatten Chancen. Wir waren auch defensiv nicht schlecht, haben aber nach einem Fehler das Tor bekommen“, so der Coach. „Gegen Pipinsried sind wir in der Defensive hervorragend gestanden, haben enormen Einsatz und Laufbereitschaft gezeigt, was allerdings auch nötig war, weil wir die Bälle zu schnell verloren haben.“

Mit der Folge, dass echte Tormöglichkeiten ausblieben. „Wenn wir die positiven Dinge aus diesen beiden Spielen zusammenfügen und dann noch die letzte Konsequenz zeigen, in der einen oder anderen Situation etwas entschlossener sind, der letzte Pass besser ankommt, dann schaffen wir auch ein positives Ergebnis“, ist Schmöller überzeugt.

In der Offensive kann sich der Trainer wieder auf die Dienste von Andreas Roth stützen, der in Pipinsried wegen seiner Diplomprüfung fehlte. Passen müssen weiterhin Stefanos Bavas (Trainingsrückstand nach Muskelfaserriss) und Christian Duswald (Muskelverhärtung). Duswalds Ausfall stellt Schmöller wieder vor die Frage, wer rechter Verteidiger spielen soll. Zuletzt in Pipinsried machte Niklas Mooshofer seine Sache gut. Das garantiert aber noch keinen erneuten Einsatz.

„Das war die etwas defensivere Variante, die war gegen Pipinsried richtig. Gegen Landsberg könnte es wieder anders ausschauen“, will sich Schmöller seine Optionen noch einmal durch den Kopf gehen lassen. So gesehen ist er in einer komfortablen Lage.

SV Pullach: Hofmann - Bauer, Leugner, Benede, Beierkuhnkein, Hutterer, Häfele, Dinkelbach, Sulmer, Roth, Dotzler

Text: Umberto Savignano

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Neurieds U19 verspielt mehrfache Führung - U17 mit Kantersieg
TSV Neurieds U19 verspielt mehrfache Führung - U17 mit Kantersieg
Lukas Schmidt mit erster Gala für den TSV Pentenried
Lukas Schmidt mit erster Gala für den TSV Pentenried
Bence Tamicza, der Kletthamer Drei-Stunden-Torwart
Bence Tamicza, der Kletthamer Drei-Stunden-Torwart
VfB-Reserve peilt Pflichtsieg an gegen Baldham-Vaterstetten II an
VfB-Reserve peilt Pflichtsieg an gegen Baldham-Vaterstetten II an

Kommentare