Unterföhring: Zittersieg der Stürmerlosen

+
Ein Bild spricht Bände: Föhrings Alexander Hollering bejubelt das 1:1.

FC Unterföhring - Nach einer klasse Vorbereitung ist nun auch der Saisonstart geglückt. Mit starken Standards und viel Disziplin in knapp einer Stunde Unterzahl erarbeitet sich der FC Unterföhring ein 2:1 (2:1) zum Auftakt der Bayernliga gegen den BCF Wolfratshausen.

Die Fußballer des FC Unterföhring leben seit gut einem Jahr mit dem Problem, keinen wirklich durchschlagkräftigen Stürmer im Kader zu haben. Und nun haben die Kicker von der Bergstraße aus der 1b-Lösung eine Tugend gemacht und zauberten sich schon in der Vorbereitung stürmerfrei durch. Gegen Wolfratshausen knüpfte der FCU nahtlos daran an.

Vor allem lebt das Team von seinen kickenden Genies wie Daniel Jungwirth oder Yasin Yilmaz, bei dem jeder ruhende Ball eine Großchance zur Folge hat. Zu einem funktionierenden Kollektiv gehört aber auch, dass man Rückschläge wegsteckt und zulegen kann. So gingen die Gäste durch einen Elfmeter von Marco Höferth bereits nach elf Minuten in Front. Sebastian Pummer, der Bruder des Unterföhringer Trainers Andreas Pummer, hatte einen Ball erlaufen und wurde etwas übermotiviert von den Beinen geholt. Torwart Max Gillmeier zahlte in der Szene Lehrgeld, so wie es sein Coach vor dem Spiel für die ersten Punktspiele angedeutet hatte.

Der FCU antwortete mit zwei Standards und dem goldenen Fuß von Yasin Yilmaz. Zum Ausgleich fand er mit einer Freistoßflanke am langen Pfosten Alexander Hollering, der ohne Gegenspieler eines der in seiner Karriere eher seltenen Kopfballtore machen durfte. Der Führungstreffer hatte den gleichen Ursprung mit Yilmaz und der Freistoßflanke. Die Auflösung im Strafraum war dann fußballerisch große Kunst. Am langen Pfosten wartete diesmal Daniel Jungwirth, der technisch perfekt direkt quer legte auf die falsche Neun Andreas Faber, der nur noch den Fuß hinhalten muss. Faber hatte kurz zuvor schon nach einem bösen Abwehrpatzer der Gäste und Jungwirths Zuspiel eine Riesenchance zum 2:1.

Der FCU ging mit einer verdienten Führung in die Pause, aber eben auch mit nur noch zehn Mann. Beim eigenen Freistoß hatte Yasin Yilmaz mit dem Schiedsrichter diskutiert und zu seinem blanken Entsetzen Gelb und Gelb-rot binnen fünf Sekunden gesehen (37.). Kurz darauf hatte der FCU Glück bei einem Latten- Kracher durch Trainer- Bruder Pummer (41.). Wolfratshausen musste somit weiter das Spiel machen und genau das können die Gäste aus dem Oberland nicht so wirklich.

Deshalb wurde aus dem attraktiven Kick der ersten Halbzeit schwere Kost in der zweiten. Wolfratshausen kam nicht über die eine oder andere Halbchance hinaus, während Unterföhring in Unterzahl nicht mit dem letzten Hurra nach vorne spielte. Fast logischerweise gab es keine Tore und einen nach Hause gezitterten Auftaktsieg der Kicker von der Bergstraße.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
<center>De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch</center>

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf …

10,50 €
De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder rot</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder rot

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder rot
<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

6,65 €
Brotzeit-Brettl mit Messer

Kommentare