FC erwartet Ruhmannsfelden

Unterföhrings undankbare Aufgabe gegen das Schlusslicht

+
Andreas Faber (l.) und der FCU müssen umstellen.

FC Unterföhring - Nach zwei Spitzenspielen mit ordentlichen Leistungen und magerem Ertrag haben die Fußballer des FC Unterföhring nun eine Aufgabe der ganz anderen Art. Im Heimspiel am Samstagwartet mit Ruhmannsfelden der abgeschlagene Letzte.

Der Überraschungsaufsteiger ist mit sechs Punkten aus 23 Spielen so abgeschlagen, dass die zweite Saisonhälfte nicht viel mehr ist als die Bayernliga-Abschiedstournee. „Da können wir nur verlieren“, sagt der Unterföhringer Trainer Andreas Pummer deutlich. Aber der Nachbar Garching könne von dieser undankbaren Aufgabe ein Lied singen mit einem 1:1 zu Hause in der Vorrunde. Pummer hat auch im eher beschaulichen Unterföhring keine Angst vor zu großen (Schützenfest-)Erwartungen: „Unsere Zuschauer wissen alle ganz genau, wie es im Fußball zu geht.“

Der Coach warnte bereits die ganze Woche und hofft dazu auf die Routine seines Teams: „Eigentlich müssten wir erfahren genug sein, um die Gefahr zu sehen und das Spiel auch ernst zu nehmen.“ Pummer möchte seine Spieler dort anknüpfen sehen, wo sie in Pullach aufgehört hatten. Beim neuen Tabellenführer war Unterföhring in punkto Einstellung und Laufbereitschaft einen Schritt weiter als bei dem Remis mit Heimstetten. „Wir waren in Pullach 90 Minuten die bessere Mannschaft“, sagt der Trainer und betont, auch mit neun Mann nach zwei Gelb-roten Karten mit dem Ligaersten auf Augenhöhe gekickt zu haben.

Die erste Dezimierung war die von Pascal Putta, der binnen einer Minute wegen Reklamierens zwei Gelbe Karten hintereinander kassierte. Trotz der Disziplinlosigkeit darf der offensive Mann auf der linken Außenbahn wieder ran und bekommt von Pummer die Chance zur Wiedergutmachung: „Mit der Gelb-roten Karte hat er der Mannschaft einen Bärendienst erwiesen und jetzt muss er abliefern.

Neu in die Mannschaft kommen aller Voraussicht nach Martin Büchel und Arbnor Segashi. Außenbahnspieler Segashi hat eine starke Vorbereitung hingelegt und nach zwei Einwechslungen nun die Chance von Beginn weg verdient. Er rückt für Attila Arkadas ins Team. Büchel kommt in die Mannschaft durch die Verletzung von Yasin Yilmaz (Schienbeinprellung).

In der Abwehr muss Chefverteidiger Andreas Brandstetter (Entzündung Hüftbeuger) voraussichtlich noch einmal aussetzen. Seine Position übernimmt Dominik Hofmann, der seine Sache in Pullach gut gemacht hat.  

Voraussichtliche Aufstellung: Fritz – Schlottner, Hofmann, Eder, Irmler – Büchel, Kain – Segashi, Jungwirth, Putta – Faber.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Hachings U19 feiert Aufstieg in die Bundesliga
Hachings U19 feiert Aufstieg in die Bundesliga
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer

Kommentare