Transferkarussel dreht sich bei den Vorstädtern

Unterhaching: Ein Flügelspieler kommt, einer muss gehen

Maximilian Krauß (l.) wird bei der SpVgg Unterhaching künftig die rechte Seite beackern. Thomas Steinherr (r.) hingegen sucht sein Glück nun in Homburg. Fotos: Leifer/Brouczek

Schon Anfang der Woche bekundeten die Hachinger ihr Interesse am Nürnberger Rechtsaußen Maximilian Krauß, nun wurde Vollzug gemeldet. Der 21-Jährige kommt vom U23-Team der Franken in die Münchner Vorstadt. Ein anderer Flügelflitzer, der bereits zweimal bei den Hachingern spielte, verlässt den Verein nun Richtung Saarland.

Die Hachinger bleiben ihrem Konzept, junge Talente aufs dem Umkreis zu holen, treu. Der 21-jährige Flügelspieler Maximilian Krauß wechselt vom 1.FC Nürnberg II zur Spielvereinigung. Mit 19 Jahren verpflichtete der Club den talentierten Münchberger für 40.000 Euro von der SpVgg Hof. Nachdem sein Vertrag nun nach zwei Jahren und 52 Einsätzen in der Regionalliga Bayern ausläuft, möchte er sich eine Liga höher in Unterhaching beweisen.

"Maxi ist ein sportliche hochinteressanter und talentierter Spieler, der auf der Außenbahn mit seinem Tempo und seiner Togefahr für frischen Wind sorgen wird", ist sich Trainer Claus Schromm sicher. Dass der Coach ein gewisses Händchen für junge Talente hat, bewies er schon ein uns andere Mal. Den damals 20-jährigen Finn Porath holte er ebenfalls aus der Regionalliga. Der Youngster entwickelte sich in der vergangenen Spielzeit zu einem der Leistungsträger im ausgeglichenen Hachinger Kader. Nun soll es ihm Maximilian Krauß gleichtun. 

Die Unterhachinger Personalrochade traf mit Thomas Steinherr allerdings auch einen etwas älteren Außenbahnspieler. Der 25-Jährige kam in der letzten Saison nicht über zwei Assists in 31 Drittligaspielen hinaus und kam oft nur als Joker. Für ihn geht es zum saarländischen Regionalligaaufsteiger FC Homburg, der sich auf einen beweglichen Dribbler mit Zug zum Tor freuen kann. Dort trifft er mit Eric Lickert auf einen weiteren Ex-Hachinger.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare