Unterhaching unterliegt Braunschweig

+
Unterhaching-Trainer Klaus Augenthaler.

Braunschweig - Die SpVgg Unterhaching hat am Samstag in der 3. Fußball-Liga einen Dämpfer von Eintracht Braunschweig bekommen.

Einen ungefährdeten 3:0 (1:0) Heimsieg konnte Eintracht Braunschweig gegen die Hachinger erzielen. Es war im eigenen Stadion an der Hamburger Straße bereits der vierte Erfolg hintereinander. Vor 14 920 Zuschauern sorgte Karim Bellarabi (10.) für das frühe Braunschweiger Führungstor. Marc Pfitzner hatte schön vorbereitet, der Torschütze tunnelte Gästetorwart Darius Kampa. Unterhaching zeigte sich vom Rückstand allerdings wenig beeindruckt und hielt das Geschehen offen.

Nach dem Seitenwechsel bauten Mirko Boland (49.) und Benjamin Fuchs (58.) den Vorsprung für die Gastgeber jedoch entscheidend aus.

In der Tabelle liegen die Niedersachsen ungeachtet des Sieges weiter auf Rang vier, rückten aber etwas näher an das Führungstrio heran. Unterhaching musste die erste Niederlage nach sechs Partien quittieren. Dadurch rutschte die Mannschaft von Trainer Klaus Augenthaler um einen Rang auf Platz neun ab.

dpa

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

FC Puchheim: Tannenberger übergibt Leitung der Geschäftsstelle an Jahn
FC Puchheim: Tannenberger übergibt Leitung der Geschäftsstelle an Jahn
Corona-Training: Die meisten wollen noch warten
Corona-Training: Die meisten wollen noch warten
„Das ist kein Fußball“ und „Gut gemeint, schlecht gemacht“: Klubs im Würmtal sehen Trainingserlaubnis auch kritisch
„Das ist kein Fußball“ und „Gut gemeint, schlecht gemacht“: Klubs im Würmtal sehen Trainingserlaubnis auch kritisch
Automusik für Fußballkinder:  Rammstein oder die drei lustigen Moosacher
Automusik für Fußballkinder:  Rammstein oder die drei lustigen Moosacher

Kommentare