Präsident, Vorgänger und Ex-Vize zeigen sich gegenseitig an

Urkundenfälschung, Verleumdung, Unterschlagung: Schlammschlacht beim SCF

+
Der Vertrag mit dem Namensgeber des Stadions und Hauptsponsor des Vereins ist Ursprung des Streits. Die Werbebande des Ex-Präsidenten wurde mittlerweile abgeschraubt.

SC Fürstenfeldbruck - Hinter den Kulissen fliegen beim SC Fürstenfeldbruck mal wieder die Fetzen. Strafanzeigen wegen Urkundenfälschung, fehlendes Geld aus einem Getränkeautomaten, abgebaute Sponsorenbanden – beim Fußball-Landesligisten regiert weiterhin das Chaos.

Vor allem der Streit zwischen Präsident Jakob Ettner und seinem ehemaligen Vize Andreas Conrad spitzt sich immer mehr zu. Eine erste Strafanzeige verlief jedoch zunächst im Sand.

Conrad soll einen einjährigen Sponsorenvertrag mit dem Geldgeber durch ein zurückdatiertes Papier mit dreijähriger Laufzeit bei gleichen Konditionen ersetzt haben. Ettner hatte daraufhin Strafanzeige wegen Urkundenfälschung gestellt. Doch die Ermittlungen wurden nun eingestellt, wie Ken Heidenreich, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft, bestätigt: „Eine Urkundenfälschung liegt nicht vor, da der Beschuldigte mit seinem Namen unterschrieben hat.“ Ettner hat aber bereits Widerspruch eingelegt: „Ich verstehe die Welt nicht mehr, wenn es den Staat nicht interessiert, dass ein gültiger Vertrag sechs Wochen später durch einen anderen ersetzt wird.“ Ettner verweist darauf, dass beide Verträge auf den 25. Juni datiert seien. Der Drei-Jahres-Vertrag trägt darüber hinaus einen Eingangsstempel des Sponsors vom 6. August.

Ebenfalls eingestellt wurden die Ermittlungen gegen Conrad, weil er Geld aus einem Getränkeautomaten im Vereinsheim entnommen haben soll. „Der Automat gehört dem Verein“, sagt Ettner. Bestückt wird er jedoch von Conrads Getränke-Unternehmen. Der Ex-Vize sagt, er habe das Geld entnommen, um das Auffüllen des Automaten zu finanzieren. Ettner hält dagegen, dass zumindest ein Gewinn beim Verein hätte verbleiben müssen. Der Pressesprecher der Staatsanwaltschaft, sagt dazu: „Es konnte nicht geklärt werden, ob dem Verein ein Schaden entstanden ist.“

Unabhängig davon läuft bereits eine weitere Strafanzeige. „Es geht um Gelder, die ich ausgelegt habe und die mir nicht erstattet wurden“, sagt Conrad. Ettner stuft die dafür ausgestellten Quittungen als gefälscht ein. Conrad will sich vorerst nicht dazu äußern, bestätigt aber, dass er sich nun wehrt. „Ich habe meinerseits auch Anzeigen erstattet.“ Davon betroffen ist nicht nur der SCF-Präsident, sondern auch Schatzmeisterin Monika Brand. Conrad wirft beiden Verleumdung vor.

Neben dem Streit zwischen Ettner und Conrad fliegen auch die Fetzen zwischen dem SCF-Präsidenten und seinem Vorgänger Eckard Lutzeier. Ettner ließ zuletzt die Werbebanden von Lutzeiers Unternehmen, einem Sicherheitsdienst, abbauen. „Es liegt kein gültiger Sponsorenvertrag vor“, behauptet der Präsident. Lutzeier bezeichnet dieses Vorgehen als Unverschämtheit. Immerhin habe seine Firma den Zaun bezahlt, an dem die Banden angeschraubt waren.

Ferner habe Lutzeier als Bürge 8500 Euro für ein vom Verein nicht zurückbezahltes Darlehen an einen Ehrenpräsidenten berappen müssen. Und auch sonst habe er immer wieder Geld in den Verein gesteckt, zuletzt eine Spende von 1000 Euro. „Ich habe aber bis heute keinerlei Quittungen bekommen.“ Er werde nun seine Konsequenzen ziehen: „Ich habe den Verein auch nach meiner Amtszeit immer finanziell unterstützt, aber jetzt werde ich definitiv gar nichts mehr machen“, sagt der Ex-Präsident. Ettner selbst scheint ein solcher Rückzug gar nicht so unrecht zu sein: „So lange die alten Seilschaften existieren, ist es nicht möglich, den Verein in die Zukunft zu führen.“ Die Altlasten seien noch längst nicht alle aufgearbeitet.

Ob Ettner dies weiterhin tun wird, entscheidet sich bei der Jahreshauptversammlung, die im März stattfinden soll. Zu seiner erneuten Kandidatur sagt der SCF-Chef: „Wenn die Mitglieder meinen Weg gehen wollen, sage ich nicht Nein.“ Er werde sich aber auch nicht aufdrängen.

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

4,85 €
Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

12,35 €
Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass

Kommentare