A-Klasse 6 kompakt

Erkal Üsküplü erzielt sieben Tore - Dietersheim dreht Partie

+
Vatanspors Erkal Üsküplü erzielte sieben von zehn Treffern gegen Gammelsdorf.

Spitzenreiter Vatanspor Freising deklassiert Gammelsdorf II. Istanbul Moosburg lässt erneut Federn. Moosburg und Unterbruck atmen auf. Die A-Klasse 6 kompakt.

In der A 6 leistete sich Istanbul Moosburg die zweite Pleite innerhalb der letzten drei Partien und musste dadurch Dietersheim passieren lassen. Im Tabellenkeller feierten die Reserven des TSV Moosburg und des FCA Unterbruck wichtige Erfolge und distanzierten sich von den Abstiegsrängen.

Vatanspor Freising – FVgg Gammelsdorf II 10:2 (6:1). Vatanspor gab sich erneut keine Blöße, gegen Tabellenschlusslicht Gammelsdorf wurde es dieses Mal sogar zweistellig. Überragender Mann war Erkal Üsküplü, der sieben Treffer beisteuerte und mit seinen jetzt 26 Saisontoren einsam an der Spitze der Torjägerliste steht. Durch den Istanbuler Patzer hat Vatanspor nun fünf Punkte Vorsprung auf den zweiten Platz.

Tore: 1:0, 2:1, 3:1, 4:1, 5:1, 6:1, 9:2 Erkal Üsküplü (5., 18., 25., 27., 35., 43., 82.), 1:1 Sebastian Pflügler (13.), 7:1 Recep Akpinar (53.), 7:2 Thomas Cimander (55.), 8:2 Xhino Myrteza (71.), 10:2 Kevin Schmid (85.).

SGT Istanbul Moosburg – TSV Eching II 1:2 (0:1). Zweite Pleite für die SGT innerhalb der letzten drei Partien. Laut Trainer Emrah Kirkulak ist eine Verletztenmisere der Grund dafür: „Aktuell fehlen uns mindestens fünf nominelle Stammspieler, das merkt man schon brutal. Allgemein ist auch einfach der Wurm drinnen zur Zeit. Wir müssen schauen, dass wir schleunigst wieder in die Spur finden.“ Passend zur momentanen Situation der Moosburger: Kurz vor Schluss sah Ozan Karatas wegen Fluchens die Rote Karte.

Tore: 0:1 Marcel Kropp (44.), 1:1 Anil Micoogullari (52.), 1:2 Vahid Golic (61.).

SV Dietersheim – FC Moosburg II 4:2 (1:2). Der SVD erledigte seine Pflichtaufgabe gegen Moosburg und rückte damit auf den Relegationsplatz vor. Abteilungsleiter Mario Spoljaric sprach von einem Sieg des Willens: „Nach der Pause und dem bitteren Rückstand haben wir uns super zurückgekämpft und die Partie verdient gewonnen. Istanbul hat uns mit den beiden Niederlagen wieder zurück ins Aufstiegsrennen geholt.“

Tore: 0:1 Patrick Spreng (7.), 1:1 Wolfgang Holzapfel (43.), 1:2 Lukas Böhm (44.), 2:2 Niklas Ganter (75.), 3:2 Matthias Praml (79.), 4:2 Fabian Thomas (90.).

TSV Moosburg II – FC Wang 2:0 (0:0). Im Kellerduell gegen den FC Wang konnte sich der TSV Moosburg II einen überlebenswichtigen Dreier sichern. Auf die Siegesstraße brachte die Dreirosenstädter ein Elfmeter Mitte der zweiten Hälfte. Bei nun noch fünf ausstehenden Spielen beträgt der TSV-Vorsprung auf den Abstiegsplatz sechs Punkte.

Tore: 1:0 Hüseyin Saban (63./FE), 2:0 Alan Jaworski (85.).

FCA Unterbruck II – SV Marzling II 3:1 (0:1). Auch die Unterbrucker konnten sich über einen eminent wichtigen Dreier im Kampf um den Klassenerhalt freuen. Gegen Marzling drehten die Schnatmann-Mannen einen Halbzeitrückstand mithilfe von zwei Strafstößen. „Es ist super, dass wir uns endlich einmal für unsere Leistung belohnt haben“, so Schnatmann. „Im ersten Durchgang haben wir uns vor dem Tor einfach noch zu naiv angestellt. Die drei Punkte waren unfassbar wichtig für uns.“ Die Unterbrucker sind mit dem Sieg nun fünf Zähler vor den Abstiegsrängen.

Tore: 0:1 Serkan Sen (2.), 1:1/3:1 Christian Gruber (57.,FE/90+4.,FE), 2:1 Andreas Hundseder (76.).

BC Attaching II – FC Neufahrn II 3:2 (2:0). Das 3:2 gegen Neufahrn war laut Attachings Trainer Alexander Ricks eine klassische BCA-Partie dieser Rückrunde. „Wir spielen sehr stark und führen verdient mit 2:0. Im Anschluss vergeben wir mehrere Hochkaräter, um das Ganze zu entscheiden“, so Ricks. „Mit einem umstrittenen Elfmeter kommen die Neufahrner dann wieder zurück und schaffen sogar den Ausgleich. Dass wir am Ende gewonnen haben, ist trotzdem verdient. Insgesamt war das aber eine sehr zerfahrene, hektische und keine wirklich schöne A-Klassen-Partie“

Tore: 1:0 Enes Mehmedovic (11.), 2:0 Sebastian Schaller (40.), 2:1 Maximilian Pflügler (60.,FE), 2:2 Kevin Ogbebor (68.), 3:2 Markus Hillburger (72.).

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen
TSV 1865 Dachau mit verdienter Niederlage trotz Führung durch Maric
TSV 1865 Dachau mit verdienter Niederlage trotz Führung durch Maric

Kommentare