Verletzungssorgen bei der SpVgg Unterhaching

+
Bereits im zweiten Saisonspiel muss der neue Kapitän der SpVgg Unterhaching passen: Torben Hoffmann plagen Knieprobleme.

Unterhaching - Vor dem Auswärtsspiel bei Jahn Regensburg herrscht akute Personalnot. Gleich fünf erfahrenen Stammspieler droht verletzungsbedingt eine Zwangspause.

Kapitän Torben Hoffmann meldete sich bereits während der Woche mit Patellasehnen-Problemen im linken Knie ab. Die übrigen Wackelkandidaten hofften da noch auf einen Einsatz am Wochenende, doch seit gestern ist zumindest ein fixer Ausfall mehr zu verzeichnen: Stürmer Gardar Gunnlaugsson fehlt wegen seiner Adduktorenverletzung definitiv. Zudem scheinen die muskulären Probleme bei Nahuel Fioretto einen Einsatz nicht zuzulassen. Fraglich ist zudem der Einsatz von Regisseur Ricardo Villar, der sich am Mittwoch im Training eine schmerzhafte Fußprellung zuzog. Ob Roman Tyce ins Team zurückkehrt, bleibt ebenfalls offen.

Trainer Klaus Augenthaler nahm die Situation gestern mit Galgenhumor: „Wenn es um die Aufstellung geht, kann ich diesmal einen Würfelbecher nehmen.“ Der Coach hofft zumindest auf Neuzugang Daniel Minorelli, der zuletzt wie Tyce pausieren musste, nach seiner Bänderdehnung aber wieder ins Training einstieg und im defensiven Mittelfeld sein Debüt geben könnte.

Augenthaler nimmt die Situation mit Galgenhumor

Für Fioretto könnte Sebastian Mitterhuber ins Team rücken und Leandro Grech Villars Rolle im offensiven Mittelfeld übernehmen. Im Sturm bleibt offen, ob Augenthaler auf eine Spitze setzt oder Sebastian Mützel als Mann neben Mijo Tunjic aufbietet. Klar ist die Besetzung der Viererkette. Dort spielt Andreas Brysch für Hoffmann in der Innenverteidigung. „Wir müssen halt schauen, wer am Samstag fit ist“, so Augenthaler.

Der Coach ist zwar zuversichtlich, dass die Mannschaft „die Ausfälle kompensieren“ könne, allerdings bleibt das schon im Vorfeld der Saison oft diskutierte Problem der unerfahrenen zweiten Reihe. Gerade Routiniers wie Hoffmann in der Abwehr sind kaum zu ersetzen. „Und es ist schon ein Problem, weil die jungen Spieler zu wenig reden“, weiß Augenthaler.

Vom Vorhaben, in Regensburg mindestens einen Punkt zu entführen, rückt man bei der SpVgg allerdings trotz aller Sorgen nicht ab. „Warum sollten wir nicht gewinnen, vielleicht ist es auswärts für uns sogar etwas einfacher“, glaubt der Trainer. Abstriche an der Spielkultur sind dabei diesmal definitiv zu erwarten: „Es geht darum, Punkte zu holen, egal wie. Da zählt erstmal kein Schönheitspreis.“

von Christian Amberg

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

TSV 1865 Dachau nimmt Saisonsieg Nummer sieben ins Visier 
TSV 1865 Dachau nimmt Saisonsieg Nummer sieben ins Visier 
Trotz Unterstützung der Mannschaft: SpVgg Langenpreising feuert Trainer Hösl
Trotz Unterstützung der Mannschaft: SpVgg Langenpreising feuert Trainer Hösl
TSV Buchbach mit großer Personalmisere gegen den VfR Garching
TSV Buchbach mit großer Personalmisere gegen den VfR Garching
Nominierung dank Kiosk-Kamera: Florian Bacher für den Bayern-Treffer des Monats nominiert
Nominierung dank Kiosk-Kamera: Florian Bacher für den Bayern-Treffer des Monats nominiert

Kommentare