Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft

Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft

BCF verpatzt die Generalprobe

+
Wolfratshauser Torschütze beim „Katastrophen-Kick“ in Peiting: Neuzugang Attila Arkadas (re.). Tags darauf schied der BCF in Rosenheim aus dem Pokalwettbewerb aus.

BCF Wolfratshausen - Die Probe aufs Exempel ging daneben. Durch eine 0:2-Niederlage beim SB/DJK Rosenheim verpasste der BCF Wolfratshausen den Einzug in die Hauptrunde des BFV-Pokals.VON...

BCF Wolfratshausen - Die Probe aufs Exempel ging daneben. Durch eine 0:2-Niederlage beim SB/DJK Rosenheim verpasste der BCF Wolfratshausen den Einzug in die Hauptrunde des BFV-Pokals.

VON OLIVER RABUSER

Die Aussagekraft der Partie als letzter Test vor der Punkterunde litt gewaltig darunter, dass den Farchetern wichtige Akteure fehlten. Eine optimale Saisonvorbereitung sieht anders aus. Das merkt man Reiner Leitl an. Immer wieder musste Farchets Übungsleiter in den Vorbereitungsspielen improvisieren, war er durch diverse Absagen zu Umstellungen gezwungen. So lässt sich die notwendige Feinabstimmung nicht bewerkstelligen.

Erst recht nicht bis zum ersten Punktspiel, das am kommenden Sonntag in Aichach angesetzt ist. In Rosenheim wirkten sich die Umbauten insbesondere in der ersten Spielhälfte negativ aus. Einerseits habe die neu formierte Defensive mit Dominik Schubert und Sebastian Schwinghammer als Innenverteidiger einen guten Job gemacht, sagt Leitl. Doch passte die Umschaltbewegung bei Ballverlusten im Spielaufbau überhaupt nicht. Leitl bemängelte die zu hohe Fehlerquote. Seine Spieler seien nach den Missgeschicken zumeist „zu spät heimgekommen“. So auch beim 1:0 des Sportbunds, resultierend aus einem Konter über die rechte Seite und einer Hereingabe, die unglücklicherweise am Arm des grätschenden Schwinghammer hängenblieb. Leitl sprach ob der fehlenden Absicht von einer „Kann-Entscheidung“. Doch für Referee Thomas Berg bestand keinerlei Zweifel an der Rechtmäßigkeit des folgenden Elfmeters. Generell war der BCF-Trainer mit dem Unparteiischen aus Landshut eher weniger zufrieden. Berg habe den Rosenheimern in ihrem Bestreben, anderthalb Wochen vor dem Punktspiel beider Teams ihren Claim abzustecken, zu viel durchgehen lassen, befand der Coach. Der fahrlässige Umgang der Wolfratshauser mit den eigenen Tormöglichkeiten war dem Schiri freilich nicht anzulasten. So vergab Jakob Gerg vor der Pause einen Hochkaräter freistehend vor dem Rosenheimer Gehäuse. „Zentrale Position, den muss er machen“, meinte Leitl.

Nachdem BCF-Keeper Franz Demmel im Fortgang der Partie seinerseits „zwei, drei sehr gute Chancen“ des Sportbunds zunichte gemacht hatte, waren es Aliou Sene per Kopf und Basti Pummer mit einem Freistoß, die den nach wie vor möglichen Ausgleich knapp verpassten. Leitl befand den Vortrag seiner Elf in den zweiten 45 Minuten generell für in Ordnung. Allerdings vermisste der 53-Jährige „die Entschlossenheit, das Tor unbedingt zu machen“. So ziemlich alles daneben gegangen war tags zuvor beim Gastspiel in Peiting, das Gastgeber TSV mit 4:2 gewann. Für Leitl ein Kick zum Vergessen. „Katastrophe, grausam“, waren die Kernaussagen zur Farcheter Leistung. Man sei in „einen Konter nach dem anderen gelaufen“. Die BCF-Treffer an einem Abend des „taktischen Fehlverhaltens“ markierten Attila Arkadas sowie Christian Duswald per Strafstoß.  

SB/DJK Rosenheim – BCF Wolfratshausen 2:0 (1:0)

BCF: Demmel – Arkadas, Schubert, Schwinghammer (46. da Cunha), Sene, Suljanovic (75. Wittmann), Kewitz. Hüttl, Pummer, Gerg, Lipotic.

Tore: 1:0 (26./Handelfmeter) Franz Eyrainer, 2:0 (86.) Dominik Reichmacher. – Zuschauer: 65.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe

Kommentare