Bereits seit 2015 im Team

Verteidiger Dombrowka verlängert Vertrag in Unterhaching

Max Dombrowka wird bis 2021 in Unterhaching bleiben. F: Brouczek

Die Zukunft von Verteidiger Max Dombrowka war ungewiss, nun vermeldet der Verein die Vertragsverlängerung des 26-Jährigen. Dombrowka zählt zu den Aufstiegshelden nach dem Regionalliga-Abstieg der Vorstädter.

In Unterhaching darf man erst einmal durchatmen. Nach neun Abgängen und lediglich drei externen Neuzugängen in dieser Transferphase machen sich die Anhänger der Spielvereinigung bereits Sorgen um den Verbleib in der ungewöhnlich starken dritten Liga der kommenden Saison. Mit Marc Endres wurde bisher nur ein Inennverteidiger geholt, nun verlängerte mit Max Dombrowka eine der Konstanten in der Hachinger Defensive.

Bis 2021 bindet sich der gebürtige Ingolstädter an die Rot-Blauen, für die er bereits 107 Pflichtspiele bestritt, darunter je zweimal 90 Minuten in den wichtigen Aufstiegsspielen gegen die SV Elversberg. Dombrowka zählt seit seinem Wechsel im Sommer 2015 zu den absoluten Leistungsträgern bei der SpVgg. Der mittlerweile 26-Jährige wurde beim FC Bayern ausgebildet und wechselte 2012 zu Rot-Weiß Essen, wo er drei Jahre lang die linke Seite beackerte. Claus Schromm holte den damals 23-Jährigen nach Unterhaching, wo er sich schnell in die Stammelf spielte und seitdem kaum mehr wegzudenken ist.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

FC Moosinning und TSV Dorfen: Lektion oder Lachnummer
FC Moosinning und TSV Dorfen: Lektion oder Lachnummer
SpVgg Unterhaching steigt in den eSport ein
SpVgg Unterhaching steigt in den eSport ein
Nedeljko Tomic: "Musste aufpassen, dass ich nicht weine"
Nedeljko Tomic: "Musste aufpassen, dass ich nicht weine"
Interimstrainerin Marie Arndt mit Debütsieg für BCF Wolfratshausen
Interimstrainerin Marie Arndt mit Debütsieg für BCF Wolfratshausen

Kommentare