Unerwarteter Nackenschlag gegen den TuS Geretsried

1:6-Klatsche für den VfB Hallbergmoos

+
Die Generalprobe des VfB für den Landesliga-Auftakt scheitert.

Die Generalprobe für den Wiederauftakt in der Landesliga ging beim VfB Hallbergmoos völlig in die Hose. Beim TuS Geretsried setzte es im letzten Testspiel eine 1:6 (1:3)-Niederlage.

Nach sieben Minuten stand es schon 2:1 für Geretsried, Thomas Edlböck hatte das zwischenzeitliche 1:1 erzielt. In der Minute des Ausgleichs klingelte es aber ebenfalls auf der anderen Seite – und am Ende siegte der abstiegsgefährdete Südwest-Landesligist auch in der Höhe verdient. Die Hallberger lieferten eine phasenweise indiskutable Leistung ab und waren durch die Bank schlecht.

Nach zuletzt ordentlichen Auftritten war das ein unerwarteter Nackenschlag für den neuen VfB-Coach Gedi Sugzda, der eine Idee hat, warum das Team keine Konstanz an den Tag legt. Der Trainer stellte fest, dass die Truppe nicht in der Lage war, sich aus einer schlechten Spielphase herauszuziehen. Stattdessen ging die Mannschaft unter – und damit muss sich der Coach Gedanken machen, welchem Personal er beim Punktspiel am kommenden Samstag in Erlbach das Vertrauen schenken wird. „Ich mache mir noch keine Sorgen“, betont Gedi Sugzda. Denn auch ein schlechtes Testspiel dürfe nicht überbewertet werden. Allerdings gibt es nach einer defensiv weit von Landesliga-Niveau entfernten Leistung einiges zu analysieren und zu besprechen.  

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV Perching-Hadorf: Steinbüchel dreht mit Doppelpack die Partie
TSV Perching-Hadorf: Steinbüchel dreht mit Doppelpack die Partie
VfB Forstinning 3 mit furiosen ersten Test: 8:0-Erfolg gegen TSV Schwabhausen 2
VfB Forstinning 3 mit furiosen ersten Test: 8:0-Erfolg gegen TSV Schwabhausen 2
Simikic: „Dieses 2:2 war wahnsinnig schlecht“ 
Simikic: „Dieses 2:2 war wahnsinnig schlecht“ 
SV Planegg-Krailling gewinnt, Trainer Michael Lelleck unzufrieden: „Insgesamt war es nicht gut“
SV Planegg-Krailling gewinnt, Trainer Michael Lelleck unzufrieden: „Insgesamt war es nicht gut“

Kommentare