1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

VfB Hallbergmoos: Alarmstufe Rot vor Kellerduell gegen den VfR Garching

Erstellt:

Von: Nico Bauer

Kommentare

Die Seiten gewechselt: Stephan Thee, noch im Dress des VfR Garching, im Laufduell mit Philipp Beetz. Die Garchinger gewannen im vergangenen März mit 2:1.
Die Seiten gewechselt: Stephan Thee, noch im Dress des VfR Garching, im Laufduell mit Philipp Beetz. Die Garchinger gewannen im vergangenen März mit 2:1. © Leifer

Die Saison ist noch lang, aber der VfB Hallbergmoos sollte den Rückstand zum rettenden Ufer nicht zu groß werden lassen. Gleiches gilt aber für Tabellennachbar Garching.

Hallbergmoos – Vier Mannschaften drohen am Tabellenende der Bayernliga den Anschluss zur Liga zu verlieren. Der VfR Garching empfängt mit dem VfB Hallbergmoos (Sonntag, 15 Uhr) einen Kellernachbarn und es ist klar, dass für den Verlierer schwere Zeiten anbrechen. Beide Mannschaften haben mit einem Sieg und sieben Niederlagen die nahezu identische Ausgangssituation.

VfB Hallbergmoos: Neuzugang Thee gegen den Ex-Verein - Erfahrener Keeper verpflichtet

Hallbergmoos hat bis dato Schlusslicht Türkspor Augsburg und Garching den Drittletzten Rosenheim besiegt. Beide Teams haben aber schon acht Punkte Abstand zum ersten Nichtabstiegsplatz, was in dieser frühen Saisonphase bereits Grund zur Sorge ist. Nach den jüngsten Leistungen fährt der VfB als Außenseiter nach Garching, denn zuletzt war man kaum bayernligatauglich.

Mit der Verpflichtung des ehemaligen VfR-Akteurs Stephan Thee haben die Hallbergmooser schon einmal auf die schwachen Leistungen reagiert. Nun gab es noch einen zweiten Transfer, der die interne Sorge zeigt. Vom FC Moosinning kam mit Dominic Dachs ein erfahrener Keeper, der einst in der Regionalliga das Tor hütete. Dachs wurde in der Jugend des TSV 1860 München und des FC Augsburg ausgebildet. Für den SV Seligenporten und den VfR Garching absolvierte er 51 Partien in Regional- und Bayernliga. Nach einigen Verletzungen ist er nun zurück in der zweithöchsten Liga des bayerischen Amateurfußballs. Nach dem Harakiri-Dribbling von Martin Dinkel zum schnellen 0:1 gegen Deisenhofen könnte Dachs nun die erfahrene Alternative fürs Tor sein. Der Keeperwechsel vor dem richtungweisenden Spiel wäre keine große Überraschung. (Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.)

VfB Hallbergmoos: Personalengpass in der Innenverteidigung - Küchle hält nach weiteren Verstärkungen Ausschau

Ansonsten gibt es mehrere Kandidaten, denen Trainer Matthias Strohmaier gerne eine Pause geben würde. Mangels spielbereiter Alternativen sind dem Coach aber die Hände gebunden. Gegenüber Deisenhofen kehrt nur Mittelstürmer Maurice David nach überstandener Krankheit zurück in den Kader. Stephan Thee und Dominic Dachs treffen im Garchinger Seestadion auf ihren Ex-Verein – Strohmaier eigentlich auch. Nach seiner unnötigen roten Karte gegen Deisenhofen muss er gegen seinen ehemaligen Club allerdings zusehen. Als spielender Co-Trainer stieg Strohmaier vor ein paar Jahren in Garching in das Trainergeschäft ein und ist nach wie vor gut befreundet mit VfR-Übungsleiter Nico Basta, mit dem er in der gleichen Abiturklasse war. Strohmaiers Sperre sorgt in der Innenverteidigung für einen besorgniserregenden Notstand.

Für ein Endspiel ist es in der neunten Runde der Liga noch zu früh, aber die Hallbergmooser wissen um den richtungweisenden Charakter. Wer von den Kellerplätzen weg möchte, muss die Duelle der Abgehängten gewinnen. Im Fall des VfB geht es diesmal darum, gegen einen der schwächeren Gegner der Liga die Bayernligatauglichkeit zu beweisen.

Parallel schaut sich der sportliche Leiter Anselm Küchle weiter nach Spielern auf dem Markt um, die dem kriselnden Club schnell helfen könnten. Bis zum 1. September gibt es noch Möglichkeiten, Transfers über die Bühne zu bringen mit Kickern, die von ihren Vereinen noch die Freigabe bekommen.

Aufstellung:

Dachs (Dinkel) – Petschner, Zeisl (Aiteniora), Mömkes, Mühlrath – Kostorz, Beetz, Thee, Lucksch (Czech) – Werner, David.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Freising finden Sie auf Merkur.de/Freising.

Auch interessant

Kommentare