1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

VfR Garching ist nach 0:0 gegen Deisenhofen noch im Soll

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nico Bauer

Kommentare

Zähe Partie: Garching (Reich; l.) und Deisenhofen (Gkasimpagiazov) produzierten wenig aufregende Szenen. Mike Niebauer hat die Führung auf dem Fuß
Zähe Partie: Garching (Reich; l.) und Deisenhofen (Gkasimpagiazov) produzierten wenig aufregende Szenen. Mike Niebauer hat die Führung auf dem Fuß © Dieter Michalek

Mit drei Heimspielen binnen sieben Tagen will sich der VfR Garching aus dem unteren Tabellendrittel der Bayernliga verabschieden. Der Plan könnte aufgehen. Nach dem 0:0 gegen den FC Deisenhofen stehen die Garchinger Fußballer bei vier Punkten aus zwei Spielen und jetzt fehlt nur noch ein Heimsieg am Sonntag (15 Uhr) gegen Dachau 65 für die erhoffte Sieben-Punkte-Woche im Seestadion. Das Landkreisduell am Dienstagabend hatte keinen Sieger verdient.

Garching – Am vergangenen Wochenende reichte den Garchingern eine gute Halbzeit, um aus einem Rückstand einen Sieg zu machen. Diesmal leistete man sich keine 45 Minuten Auszeit, mit denen die Aufgabe verkompliziert wurde. Auch wenn der VfR in der ersten Hälfte nach vorne wenig bis kaum zwingend war, hatte er zumindest die Kontrolle über das Geschehen. Die Schwarz-Weißen hielten Deisenhofen weit weg vom eigenen Tor, hatten ein deutliches Plus beim Ballbesitz und waren um die Ordnung des Spiels bemüht.

Die einzige aufregende Szene von Durchgang eins war nach gut 20 Minuten ein schöner Spielzug, doch der Abschluss von Matthew Loo verfehlte sein Ziel knapp. Normalerweise wäre das Spiel prädestiniert gewesen für ein erstes Tor nach einer Standardsituation, aber einige Eckbälle auf beiden Seiten brachten auch nichts ein. Das 0:0 zur Pause war damit das logische Ergebnis.

In Durchgang zwei kamen die Garchinger etwas mehr aus der Deckung und setzten mehr Akzente nach vorne. Die Deisenhofener, denen nach der Winterpause mit mittlerweile sechs Spielen ohne Sieg das Abrutschen in den Abstiegskampf droht, würde ein Punkt reichen. Das vorsichtige, fast ängstliche Verhalten sprach eine klare Sprache.

In der zweiten Hälfte nahmen die Torabschlüsse zu, auch wenn die Aufreger selten blieben. Nach knapp einer Stunde hatte Mike Niebauer die Führung auf dem Fuß, aber er scheiterte aus kurzer Distanz am Torwart. Aber es blieb zäh bis in die Schlussphase. Der Club aus dem Landkreissüden stand weiter massiv hinten drin und leistete sich bis zum Schluss keinen Fehler. Somit blieb es bei Halbchancen und der Schlusspfiff nach einem ziemlich langweiligen Bayernligaspiel war für die Zuschauer eine kleine Erlösung. (NICO BAUER)

VfR Garching – FC Deisenhofen 0:0.

VfR: Retzer – Stubhan (65. Kehl), Thee, Radau, Salassidis – Niebauer, Reich, Zettl (80. Wimmer), Schön (65. Thoss) – Loo (76. Mendama), Sinabov.

Tore: Fehlanzeige.

Schiedsrichter: Peter Frank Uttenreuth – Zuschauer: 150.

Auch interessant

Kommentare