1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Zufallsfund im Englischen Garten: VfR Garching verpflichtet spanischen Drittligaspieler

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nico Bauer

Kommentare

Nico Basta: Über mehrere Ecken konnte der Garchinger Trainer einen spanischen Drittliga-Spieler für sich gewinnen.
Nico Basta: Über mehrere Ecken konnte der Garchinger Trainer einen spanischen Drittliga-Spieler für sich gewinnen. © Robert Brouczek

Ein spanischer Drittligaspieler wechselt zum VfR Garching - der Kontakt zu dem Fußballspieler entstand beim Kicken im Englischen Garten.

Garching – Wie im vergangenen Jahr steckt der VfR Garching im Abstiegskampf der Bayernliga Süd, aber in den Details ist vieles anders vor dem Gastspiel beim FC Ingolstadt II (Samstag, 14 Uhr). Die bisherigen Leistungen waren deutlich besser, als es drei Punkte aus sieben Spielen vermuten lassen. Dazu kommt, dass der Kader noch das eine oder andere neue Gesicht erhält.

VfR Garching: Neuzugang Ayoub Garbija startet in München neu - und trifft auf Trainingsgast des Bayernligisten

Der erste Neue ist schon da mit dem interessanten Spanier Ayoub Garbija. Der Spieler kommt von AD Parla aus der dritten spanischen Liga, die vom Niveau mit der hiesigen Regionalliga vergleichbar ist. Der 21-jährige Marokkaner hatte sich für einen Neustart im Leben entschieden, zog nach München und begann ein Studium an der TUM. Sein Weg zum VfR Garching führte über einen irren Fußball. Garbija traf beim Kicken im Englischen Garten einen Fußballer, der sich für das Probetraining bei dem Bayernligisten angemeldet hatte. So lernte Garbija den Garchinger Trainer Nico Basta kennen und fühlte sich gleich wohl. Basta sieht in dem offensiven Allrounder Garbija einen Glücksfall und wird ihn nun in Ingolstadt von Beginn an bringen. Die Frage stellt sich nun, wer von den anderen Offensiven (Perkuhn, Zettl, Rohrhirsch) für ihn Platz machen muss.

Der Garchinger Trainer traut dem Neuen in dieser Saison einiges zu. Garbija ist ein neuer Lösungsansatz des Garchinger Problems, gute Leistungen nicht in Tore umzumünzen. Der VfR-Trainer hatte zuletzt einige Trainingsgäste und deutet an, dass sich in den knapp zwei Wochen bis zum Ende des Transferfensters noch etwas tun könne. Aktuell ist der VfR ziemlich aktiv und Nico Basta zuversichtlich.

Bezüglich des nächsten Gegners Ingolstadt II sieht es so aus, als hätte Garching den perfekten Zeitpunkt für das Duell verpasst. Die Reserve des Drittligisten startete schwach in die Saison und braucht Zeit, um sich zu finden. Mittlerweile ist die junge Mannschaft aber fünf Spiele ungeschlagen und hat zuletzt mit zwei Siegen (2:0 gegen Dachau, 3:2 in Deisenhofen) den Turnaround geschafft. Ingolstadt befindet sich mit elf Punkten aus sieben Spielen wieder auf dem Weg in die obere Tabellenregion, in der Nico Basta den Club auch erwartet.

Beim VfR ist es personell diese Woche noch etwas enger geworden. Der eine oder andere Spieler musste im Training aussetzen. Nico Salassidis wird für Ingolstadt definitiv ausfallen. (nb)

VfR Garching: Retzer - Kehl, Hofmaier, Basta, Ljubicic - M. Niebauer, Reich, Wimmer (Perkuhn), Zettl, Rohrhirsch - Garbija.

Auch interessant

Kommentare