Vier Rote Karten in Bruck: Findik entscheidet Abstiegskrimi

Einer von Vieren: Abstiegsfight pur! F: Dieter Metzler

Die Nerven lagen blank in diesem Abstiegskrimi. 

So gab es in der Schlussphase gleich vier Platzverweise. Bei den Gästen aus dem Oberland erwischte es Mathias Gerg und Hansi Schmid, bei den Bruckern mussten Yannick Demmer und Julius Ostarhild vorzeitig zum Duschen. Bei den Gastgebern verdiente sich der Doppeltorschütze Mehmet Findik (18. und 80.) die besten Noten. In der langen Nachspielzeit gelang den Gästen noch der Anschlusstreffer durch Sebastian Biagini per Elfmeter. Bruck zog in der Tabelle durch den Sieg am Gegner vorbei.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe

Kommentare