1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Vier weitere Landkreis-Sportler für Winterspiele nominiert

Erstellt:

Von: Sebastian Schuch

Kommentare

Um jeden Platz wird Lucas Bögl bei den Olympischen Winterspielen in Peking kämpfen. (Archivbild)
Um jeden Platz wird Lucas Bögl bei den Olympischen Winterspielen in Peking kämpfen. (Archivbild) © Daniel Karmann/DPA

Fünf von bislang 123 für die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking nominierten deutschen Sportlerinnen und Sportler kommen aus dem Landkreis Miesbach.

Landkreis – Nachdem Rennrodlerin Natalie Geisenberger bereits seit einer Woche für die Olympischen Winterspiele in Peking nominiert ist und auch teilnehmen wird (wir berichteten), sind am Mittwoch vier weitere Athletinnen und Athleten ins Aufgebot des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) aufgenommen worden: Langläufer Lucas Bögl (Holzkirchen), Biathletin Vanessa Hinz (Schliersee), Snowboarderin Annika Morgan vom SC Miesbach und Skicrosser Florian Wilmsmann (Holzkirchen).

Nicht dabei ist, Stand jetzt, Freeskier David Zehentner aus Bayrischzell – und das trotz erfüllter Norm des Deutschen Skiverbands. Bei den Alpinen haben Marlene Schmotz (Fischbachau) und Toni Tremmel (Rottach-Egern) die Norm nicht erfüllt.

Lokalsport-Podcast: Alle Wadlbeißer-Folgen im Überblick.

Seit Mittwoch hat der DOSB 123 Olympia-Teilnehmer nominiert. Lediglich die Eishockey-Nationalmannschaft fehlt noch. Hier hat der Landkreis zwei Chancen, vertreten zu sein: die Brüder Andreas und Tobias Eder aus Miesbacher.  ses

Auch interessant

Kommentare