Mit dem Vize wieder auf die Siegerstraße

+
Hart zur Sache ging es gegen den SV Pullach. Heute wollen die Brucker ihren Patzer wieder ausbügeln. foto: Bronczek

Fürstenfeldbruck - Eine äußerst bittere Niederlage mussten die Amperstädter am vergangenen Wochenende beim SV Pullach hinnehmen. Dafür soll heute der BCF Wolfrathausen büßen.

Vor der Partie um 19.30 Uhr im Technomarkt-Stadion kündigt Abwehrspieler Christoph Ullmann an: „Wir werden den Rückschlag wegstecken und Wolfrathausen alles abverlangen.“ Vier Spiele musste der Vize-Kapitän nach seinem Platzverweis gegen Burghausen gesperrt pausieren. Jetzt brennt Ullmann auf seinen Einsatz. „Ich leide draußen viel mehr als im Spiel“, sagt der Außenverteidiger im Rückblick auf das Pullach-Spiel.

Angst vor Wolfratshausen hat man beim SCF keine, aber durchaus etwas Respekt. Immerhin war deren Trainer Andreas Brunner auch mal beim SCF unter Vertrag. „Der ist ein Schlitzohr und kennt uns natürlich - vor allem unsere alten Spieler“, sagt Ullmann. Er hofft deshalb, dass die die SCF-Youngster gegen die Gäste überraschen und trumpfen können.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Georg Neumayr: Lange Auswärtsfahrt von Klettham nach Kiel - und zurück
Georg Neumayr: Lange Auswärtsfahrt von Klettham nach Kiel - und zurück
Konrad Rauch: Training mit Mehraufwand „besser als nix“
Konrad Rauch: Training mit Mehraufwand „besser als nix“
Heinz Eckl vertritt Fußball-Kreis in Arbeitsgruppe
Heinz Eckl vertritt Fußball-Kreis in Arbeitsgruppe
FC Puchheim: Tannenberger übergibt Leitung der Geschäftsstelle an Jahn
FC Puchheim: Tannenberger übergibt Leitung der Geschäftsstelle an Jahn

Kommentare