Bayern-Coach nach Derby-Pleite bedient

Vogel: "Wir sind böse abgestürzt"

+
Heiko Vogel fand nur Lob für die Mentalität der Fans.

SpVgg Unterhaching - Für die kleinen Bayen war es ein Abend voller Pleiten, Pech und Pannen. Die Hachinger hingegen sind glücklich nach dem klaren Derby-Sieg am Freitagabend.

Es brodelt weiter bei der SpVgg Unterhaching: Vor allem die Mitgliederversammlung am 7. April ihre Schatten voraus, da hat sich bekanntlich eine Opposition gegen den Präsidenten Manfred Schwabl gebildet. Die Mannschaft gehört offenkundig nicht dazu – sie lieferte eine Demonstration für den Präsidenten. Kapitän Welzmüller und Co. hatten T-Shirts mit der Aufschrift „Manni“ übergestreift. Der Präsident zeigte sich sichtlich gerührt, wollte sich aber zu dieser Aktion nicht äußern.

Auch sportlich setzten die Schützlinge von Trainer Claus Schromm ein deutliches Ausrufezeichen: Dem 6:0 beim FC Augsburg II folgte am Freitag ein überlegener Derbysieg. Mit mehr Konzentration hätte der Sieg sogar deutlicher ausfallen können. „Wir haben alles umgesetzt, durch den Rückstand ist die Mannschaft wach geworden, wir freuen uns, dass wir die Leistung von Augsburg bestätigen konnten“, meinte Schromm. Der Coach musste ein halbes Dutzend verletzter Akteure ersetzen – das machte sich kaum bemerkbat.

Im Lager der Gäste herrschte dagegen große Enttäuschung. Es war ein Abend voller Pleiten, Pech und Pannen. So unterlief Torhüter Andreas Rößl beim 2:1 für die Hachinger durch Alexander Sieghart ein schlimmer Patzer. Nach einer Stunde musste Bayern-Kapitän Nicolas Feldhahn per Ampelkarte vorzeitig zum Duschen. Dann zog sich Matthias Strohmaier eine Kopfverletzung zu und die Bayern beendeten die Partie mit acht Feldspielern.

Da wollte auch Trainer Heiko Vogel nichts beschönigen: „Der Sieg für Haching geht auch in der Höhe in Ordnung. Die Mannschaft hat nach dem zwischenzeitlichen 1:0 gedacht, den Gipfel erreicht zu haben, dann sind wir aber böse abgestürzt“. Ein Lob hatte der FCB-Coach nur für die Fans, die das völlig überforderte Team lauthals unterstützten: „Wenn die Mannschaft die gleiche Mentalität gehabt hätte, wäre es anders ausgegangen“.

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
<center>De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch</center>

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf …

10,50 €
De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch
<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

4,85 €
Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)</center>

Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)

8,90 €
Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

14,35 €
Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Kommentare