Verein bestätigt

Volleyball-Play-offs im Audi Dome: WWK Volleys Herrsching weichen nach München aus

Unter einem anderen Dach spielt Herrsching um Ferdinand Tille in den Play-offs.
+
Unter einem anderen Dach spielt Herrsching um Ferdinand Tille in den Play-offs.

Die Volleyballer des TSV Herrsching und die Basketballer des FC Bayern München haben sich geeinigt: Für die Play-offs ziehen die WWK Volleys in den Audi Dome um.

Herrsching – Nun ist es amtlich: Die WWK Volleys Herrsching werden ihr Rückspiel im Play-off-Viertelfinale am 1. April im Audi Dome in München austragen. Das bestätigte der Volleyball-Bundesligist vom Ammersee gestern. „Schluss mit Ausweichen nach Österreich oder Niederbayern“ überschrieben die Herrschinger ihre Pressemeldung. Die Verantwortlichen des TSV Herrsching wurden sich mit den Basketballern des FC Bayern München einig. Beide Klubs unterzeichneten Anfang der Woche die entsprechenden Verträge.

WWK Volleys Herrsching: „Große Möglichkeit für uns“

„Das ist ein großer Moment und eine große Möglichkeit für uns“, sagt Fritz Frömming. Der Teammanager zeigte sich über die Zusammenarbeit mit dem FC Bayern Basketball sehr dankbar. „Die Verantwortlichen des FCBB waren wirklich überaus zuvorkommend und haben uns die gesamten Gespräche über mit Rat und Tat zur Seite gestanden.“

Max Hauser, Trainer des selbst ernannten Geilsten Clubs der Welt, freut sich auf das Spiel. „Uns wurde in den letzten Jahren ganz oft gesagt, was alles nicht geht und was wir alles nicht erreichen können“, so Hauser. Der Coach ergänzt: „Jetzt im Audi Dome spielen zu dürfen, ist daher nicht nur eine große Sache, sondern auch ein weiterer Beweis dafür, was uns als GCDW schon immer ausgemacht hat: nie aufgeben, sich gemeinsam Erfolge erarbeiten und dann am stärksten sein, wenn keiner mehr mit uns rechnet.“

Vorverkauf der Tickets beginnt in den kommenden Tagen

Da die sportliche Qualifikation so gut wie in trockenen Tüchern ist, können sich die Verantwortlichen voll auf das Spiel am 1. April konzentrieren. Wer der Gegner sein wird, steht noch nicht fest. Vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde steht Herrsching auf Rang fünf.

Stand jetzt ginge es gegen den VfB Friedrichshafen. Auf jeden Fall der namentlich attraktivste Gegner – und vielleicht auch aktuell der schlagbarste. Vorsorglich blockte der TSV schon mal den Termin für ein mögliches Halbfinale (12. April). Der Kartenvorverkauf für das Viertelfinale startet in den kommenden Tagen.

ds

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Kommentare