Schmöller: "Solche Spiele finde ich klasse"

+
Andi Pummer (Mitte) war Co-Trainer von Walter Werner (l./früher TSV Grünwald), ehe er beim FC Unterföhring zum Cheftrainer befördert wurde. Rechts neben ihm sitzt Andreas Faber.

SV Pullach -Spitzenspiel und Derby: Der FC Unterföhring empfängt am Freitagabend (19 Uhr) den SV Pullach zu einer hoch interessanten Bayernligapartie.

Der Gewinner des Duells zwischen dem Vierten und dem Dritten bleibt dem Führungsduo TSV Rain und FC Pipinsried, die am Sonntag aufeinandertreffen, auf den Fersen. „Viele hätten nicht unbedingt erwartet, dass Unterföhring gegen Pullach zu diesem Zeitpunkt ein Spitzenspiel sein würde“, sagt SVP-Coach Frank Schmöller, der anklingen lässt, dass er die Gastgeber zwar nicht unbedingt so weit vorne vermutet hätte, aber andererseits auch nicht vollkommen überrascht über deren bisheriges Abschneiden ist: „Das ist immer schwer einzuschätzen. Da findet sich die Mannschaft, der eine oder andere Neuzugang schlägt gut ein. Und dann läuft es.“

Schmöller ist der Topspielcharakter aber durchaus recht: „Dazu ist es noch ein Derby, kurz vor der Wiesn. Solche Spiele finde ich einfach klasse.“ Wegen des Oktoberfeststarts war das ursprünglich für den Samstag in Pullach angesetzte Match übrigens vorverlegt worden, zusätzlich musste das Heimrecht getauscht werden, weil der Pullacher Hauptplatz nicht mit Flutlicht ausgerüstet ist. In Unterföhring anzutreten scheint derzeit aber kein Nachteil zu sein. Der FCU hat auf fremden Plätzen in sieben Spielen schon 17, zuhause dagegen erst acht Punkte (in sechs Partien) geholt. „Das spricht wohl dafür, dass sie auswärts eher defensiver spielen. Aber wer gegen den SV Pullach antritt, wird sich sowieso nicht allzu sehr öffnen“, glaubt Schmöller, dass seine Mannschaft auf eine dichte Defensive trifft, gegen die man sich was einfallen lassen muss. „Mal schauen, wie wir spielen. Wir hatten gegen Rain eine andere Taktik als davor gegen Pipinsried und zuletzt gegen Wolfratshausen haben wir auch ein bisschen anders gespielt.“ Denkbare Varianten sind: mit einem Libero vor der Abwehr und zwei etwas offensiveren Leuten davor; mit zwei „Sechsern“ und einem „Zehner“ hinter einer echten Spitze; oder aber letztere Variante, allerdings ohne Spielmacher, sondern stattdessen mit zwei richtigen Stürmern. Alle diese Möglichkeiten ließen sich ohne große Personalwechsel, sondern weitgehend mit internen Rochaden bewerkstelligen, wie zuletzt zu sehen war. Schmöller meint aber nicht so sehr diese Flexibilität, wenn er lobt: „Meine Mannschaft hat taktisch einen richtig großen Schritt gemacht.“

Vielmehr spielt er auf die zunehmende defensive Stabilität an. Selbst den Spitzenteams aus Pipinsried (0:1) und Rain (1:1) gestatteten die Raben jüngst nur sehr wenige Chancen. Und was er zuletzt so von der Konkurrenz hörte, scheint den Coach schon ein bisschen stolz auf die Entwicklung seiner Truppe zu machen: „Die Gegner sprechen immer wieder vom sehr kompakten SV Pullach.“ Was natürlich nicht bedeutet, dass seine Mannschaft hinten dicht macht und rein ergebnisorientiert agiert.

Die Raben bieten im Moment sehenswerte Vorstellungen, und das kommt laut Schmöller nicht von ungefähr: „Man merkt in den Trainingseinheiten, neudeutsch ausgedrückt, einen richtigen Flow. Die Jungs haben gerade Spaß am Fußball. Diesen Spaß wollen wir auch fürs Unterföhring-Spiel mitnehmen.“

SV Pullach: Volz - Purschke, Mooshofer, Benede, Meißner, Heckel, Dinkelbach, Beierkuhnlein, Roth, Schuster, Akkurt

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
<center>Münchner Häuberl Pralinen</center>

Münchner Häuberl Pralinen

13,90 €
Münchner Häuberl Pralinen
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz
<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

6,65 €
Brotzeit-Brettl mit Messer
<center>HEILAND Doppelbockliqueur</center>

HEILAND Doppelbockliqueur

25,50 €
HEILAND Doppelbockliqueur

Kommentare