1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Wadlbeißer: Alle Folgen des Lokalsport-Podcasts

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Schuch

Kommentare

Das Logo des Lokalsport-Podcasts des Miesbacher Merkur.
Das Logo des Lokalsport-Podcasts des Miesbacher Merkur. © MM

Alle Folgen des Lokalsport-Podcasts des Miesbacher Merkur im Überblick.

Miesbach - Mit dem Lokalsport-Podcast Wadlbeißer will der Miesbacher Merkur seinen Leserinnen und Lesern eine neue Möglichkeit geben, die Sportler aus der Region kennenzulernen: ungeschnitten im persönlichen Gespräch. Auf dieser Seite finden Sie Links zu allen bisher erschienen Folgen.

Die einzelnen Folgen gibt es auch bei vielen verschiedenen Musik-Streaming-Apps: Apple-Podcasts, Spotify, Podcast.de, Amazon Music, Deezer und Pocket Casts. Hier geht‘s zum RSS-Feed.

Namensfindung

Warum heißt der Wadlbeißer eigentlich Wadlbeißer? Und wer sind die Moderatoren? Darüber sprechen Michael Eham, Christoph Fetzer, Sebastian Schuch und Thomas Spiesl in der ersten Folge des Podcasts. Die Zuhörerinnen und Zuhörer können dabei die Namensfindung genau nachverfolgen und erfahren, was sich die Moderatoren vom neuen Format erhoffen.

Fußballer Alexander Zetterer vom TuS Holzkirchen

In der zweiten Folge des Podcasts empfängt Sebastian Schuch den Fußballer Alexanderer Zetterer. Der Abwehrspieler vom TuS Holzkirchen spricht unter anderem über den guten Start in die Landesliga-Saison 2021/22, wie er zum Jugendtrainer geworden ist und über seinen Bruder Michael, der bei Werder Bremen um den Traum Fußball-Profi kämpft.

Michael Baindl und Peter Kathan vom TEV Miesbach

Folge Nummer drei dreht sich ganz um den Eishockey-Sport. Michael Baindl, seit der Saison 2021/22 Trainer des TEV Miesbach, und der Sportliche Leiter Peter Kathan sprechen mit Thomas Spiesl über ihre Vorstellung von Eishockey und welche Mitspieler sie auf eine einsame Insel mitnehmen würden.

Biathletin Vanessa Hinz aus Schliersee

Pünktlich zum Start der Biathlon-Saison 2021/22 war Weltcup-Starterin Vanessa Hinz zu Gast im Podcast. Mit Michael Eham spricht sie über ihre Ziele im Olympia-Winter, äußert Kritik an den Umständen der Winterspiele in China und erzählt, wie sie zu einem Patenkind in Vietnam gekommen ist.

Kunstturner Felix Remuta aus Holzkirchen

Eine durchwachsene EM, die knapp verpasste Nominierung für die Olympischen Sommerspiele in Tokio, die erste WM-Teilnahme und Prüfungen bei der Landespolizei: Kunstturner Felix Remuta blickte im Gespräch mit Christoph Fetzer auf ein ereignisreiches Jahr 2021 zurück. Und er wagt den Blick in die Glaskugel.

Auch interessant

Kommentare