Schmöller nach Packung bedient

"War nicht mal Kreisliga-Niveau"

+
Frank Schmöller war vor allem mit der Leistung im zweiten Durchgang überhaupt nicht einverstanden.

SV Pullach - „Wenn wir so weiterspielen“, schwante Pullachs Trainer Frank Schmöller Böses, „dann sind wir ein klarer Abstiegskandidat“.

Die gestrige 1:5-Packung beim Lokalrivalen, Pullachs dritte Niederlage in Folge, war schmerzhaft für den 48-jährigen SVP-Coach, das war an seiner Gestik deutlich zu erkennen. „Ich kann mich nicht erinnern“, so Schmöller mit versteinerter Miene, „jemals als Trainer so hoch verloren zu haben“. Dabei war sein Team durch Christoph Dinkelbach zunächst sogar in Führung gegangen (4.). Der enorm agile Attila Arkadas aber konnte noch vor dem Seitenwechsel egalisieren (32.). „Was wir dann nach der Pause abgeliefert haben“, zeterte der Pullacher Trainer, „war nicht mal Kreisliga-Niveau“. Yakub Dora (49.), Daniel Jungwirth (54.) und erneut Arkadas (56.) entschieden die Partie binnen zehn Minuten zugunsten der Platzherren, den Endstand stellte schließlich Dominik Hofmann (76.) her. Unterföhrings Trainer Andreas Pummer indes freute sich über darüber, dass seine Elf „dem Gegner heute in allen Belangen überlegen war“.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach
Widerstandsfähige Deisenhofner
Widerstandsfähige Deisenhofner

Kommentare