Weber weckt Spieler mit Kabinenpredigt

+
Daniel Weber will mit dem VfR die Serie ausbauen.

VfR Garching - Der Leistungsunterschied zwischen beiden Mannschaften war dermaßen eklatant, dass VfR-Coach Daniel Weber berichtete, seine Elf habe „in der Halbzeit eine auf den Deckel bekommen“.

Dabei hatte sein Team bereits im ersten Durchgang einen Rückstand in eine Führung verwandelt. Nachdem die Gäste durch einen Distanzschuss aus spitzem Winkel, bei dem Garchings Schlussmann Daniel Maus unglücklich aussah, in Führung gegangen waren (27.), stellten Maximilian Knauer mit einem Kopfball nach einem Eckstoß Florian de Prato (35.) und Mario Staudigl mit einem gekonnten Schlenzer (37.) per Doppelschlag auf 2:1. Dennoch monierte Weber „Egoismus und zu viele Fehler“, die Gäste aber waren schlichtweg „zu schlecht“, wie auch der 42-jährige Garchinger Trainer offen befand, um seine Elf ernsthaft fordern zu können. So erhöhte Kapitän Dennis Niebauer nach Wiederanpfiff (53., 56./FE) zum Endstand und Weber konnte immerhin resümieren, dass „wir in der Liga angekommen sind und unsere Serie jetzt ausbauen wollen“.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring

Kommentare