Fürstenfeldbruck unterliegt SVN München mit 1:2

Westermeir: "Ein Punkt wäre verdient gewesen!"

Fand die Niederlage seines Teams unverdient: SCF-Trainer Westermair FOTO: D.METZLER

Bezirksliga: SCF verliert in der Nachspielzeit

Fürstenfeldbruck – Mit einer unglücklichen 1:2-Niederlage gegen den SVN München verabschiedete sich der SC Fürstenfeldbruck am vergangenen Samstag in die Winterpause. In der Nachspielzeit war die Abwehr nach einem Freistoß hoch in den Brucker Strafraum für einen Moment nicht im Bilde, allen voran Torhüter Maximilian Knobling, und die Gäste aus Neuperlach nutzen diese Gelegenheit zum Siegtreffer.

„Wir haben es nach dem Ausgleich versäumt, nachzulegen“, trauerte Brucks Trainer Michael Westermair den verlorenen drei Punkten nach. „Wenn Karlo das 2:1 macht, dann gehen wir als Sieger vom Platz. So aber verhalf ein Stellungsfehler in der Hintermannschaft den Münchnern zum Sieg.“ Insgesamt habe er aber eine gute Bezirksliga-Partie erlebt – leider mit dem glücklicheren Ausgang für die Gäste.

Große Probleme bereitete den Bruckern in der ersten Halbzeit der Gäste-Mittelstürmer Abdulhalim. Konnte Tamas Madar die schnelle Sturmspitze zunächst gerade noch vom Ball trennen, erzielte der Neuperlacher kurz vor der Pause die Gästeführung, als SCF-Kapitän Julius Ostarhild den Neuperlacher nicht mehr entscheidend vom Ball trennen konnte. Eine wirklich zwingende Brucker Torchance gab es im ersten Durchgang nicht zu sehen.

In den zweiten 45 Minuten drängten die Kreisstädter von Beginn an die Gäste in die Defensive. Hatten Sebastian Ranftl und Ivan Crnac noch Pech mit ihren Distanzschüssen, so erzielte Ilija Sivonjic nach vorausgegangener starker Balleroberung von Matthias Streun den zu diesem Zeitpunkt hochverdienten Ausgleich.

Nun war der SCF am Drücker, und Karlo Pudic hätte die Brucker erlösen können. Aus sechs Metern scheiterte er freistehend am SVN-Schlussmann Mohammed Haydari. „Schade, ein Punkt zumindest wäre verdient gewesen“, meinte Westermair. Mit drei weiteren Punkten auf der Habenseite hätten sich die Brucker ein kleines Polster zum Rückrundenstart im kommenden Frühjahr auf dem Weg zum Klassenerhalt verschaffen können. 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schmitt über Steimel-Abgang: "Herber Verlust"
Schmitt über Steimel-Abgang: "Herber Verlust"
Ismaning ist genervt, weil Kornburg erneut absagt
Ismaning ist genervt, weil Kornburg erneut absagt
Haching legt sich in Osnabrück zwei Eier selbst ins Nest
Haching legt sich in Osnabrück zwei Eier selbst ins Nest
Weber: "Wünsche mir, dass Spieler ihre Verträge einhalten"
Weber: "Wünsche mir, dass Spieler ihre Verträge einhalten"

Kommentare