Wiedersehen mit fünf Ex-Hachingern

Deutinger erwartet übrigens „ein Lokalderby mit Zunder“, weil in Rosenheim etliche Ex-Hachinger am Ball sind.

Unterhaching - So schnell wird aus einer Erfolgs- eine Negativserie: Bis vor einer Woche war die SpVgg Unterhaching II sechsmal hintereinander ungeschlagen, nach dem 2:3 in Bayreuth beklagt Trainer Harry Deutinger: „Wir sind seit vier Spielen ohne Sieg.“ Das will sein Team am Sonntag (15 Uhr) gegen den TSV 1860 Rosenheim schleunigst ändern.

„Wenn wir dieses Spiel verlieren, fallen wir endgültig ins Mittelfeld zurück“, weiß der Coach, der unbedingt an der Spitze dranbleiben will. Die personellen Voraussetzungen sind allerdings nicht die besten, zumindest, was den eigenen Kader betrifft: Beim 7:0 (4:0)-Sieg im Kreissparkassenpokal beim TSV Grasbrunn (Tore: Grahammer, Schuster, Kanca und viermal Mützel, der in der zweiten Halbzeit einen Hattrick erzielte) mussten Philipp Grahammer (Prellung), Stefan Alschinger und Ömer Kanca verletzt raus. „Alschinger und Kanca sind umgeknickt, das sieht eher schlecht aus.“

Deutinger erwartet übrigens „ein Lokalderby mit Zunder“, weil in Rosenheim etliche Ex-Hachinger am Ball sind, unter anderem die vor der Saison an den Inn abgewanderten Eugen Martin, Christoph Herberth und Torwart Matthias Luginger, einige ebenfalls im Sommer nach Rosenheim gewechselte Jugendspieler, von denen besonders Stürmer Florian Bichler gut eingeschlagen hat, sowie Routinier Dominik Haas. um

SpVgg Unterhaching II: Birner - Schwabl, Hummels, Hain, Drum, Pasiciel, Yilmaz, Grahammer, Hasenbeck, Schuster, Mützel

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Fabio Sabbagh vom SV Heimstetten: Der Knipser an der Konsole
Fabio Sabbagh vom SV Heimstetten: Der Knipser an der Konsole
MA Club Championship: Richard Hehenberger im Porträt
MA Club Championship: Richard Hehenberger im Porträt
Franco Simons Top-Elf: Diva, Legenden und ein König
Franco Simons Top-Elf: Diva, Legenden und ein König
Automusik für Fußballkinder:  Rammstein oder die drei lustigen Moosacher
Automusik für Fußballkinder:  Rammstein oder die drei lustigen Moosacher

Kommentare