TSV will "Fans drei Punkte schenken"

+
Die Echinger wollen gegen Pfarrkirchen überzeugen.

TSV Eching - Viele Veränderungen galt es für den TSV Eching in den vergangenen Wochen zu überstehen. Mit Eren Bircan, Mustafa Kantar, Alexander Sauer und Fabijan Hrgota standen lediglich vier Akteure aus dem Kader der Vorsaison am Samstag beim SV Erlbach in der Startelf.

Doch Kapitän Kantar dürfte den Neuzugängen von der „Heimmeisterschaft“ aus der abgelaufenen Spielzeit berichtet haben. 13 der 17 Begegnungen im Willi-Widhopf- Stadion entschieden die Zebras zu ihren Gunsten. „Unser Ziel ist es, unserem Publikum drei Punkte zu schenken“, hofft Kantar am heutigen Freitag auf ein erfolgreiches Heimdebüt (18.30 Uhr, Willi-Widhopf-Stadion). „Allerdings wissen wir, dass mit Pfarrkirchen ein unangenehmer Gegner auf uns zukommt. Doch wir kennen unsere Stärken!“ Dazu gehört auch ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft. Kantar fordert deshalb, die kämpferische Leistung aus dem Erlbach-Match zu wiederholen. Die alleine wird aber nicht reichen, um den zum Auftakt siegreichen TuS 1860 Pfarrkirchen (3:1 über Aufsteiger ASV Dachau) zu bezwingen.

Der personell angeschlagene Gast dürfte aus einer kompakten Defensive heraus agieren, während Eching natürlich auf eigenem Terrain nicht in Rückstand geraten will. Für beide Mannschaften gilt es, den ersten größeren Fehler der Partie zu vermeiden. TSV-Trainer Alfred Ostertag bemängelte die Zuordnungsprobleme, woraus zwei der drei Gegentreffer resultierten. Das Erlbacher Tor zum umjubelten 2:1 von Johannes Penkner kann übrigens im Internet beim Bayerischen Fußball-Verband (bfv.tv) nochmals angeschaut werden.

Aus Sicht des TSV würde man natürlich viel lieber eigene Erfolgserlebnisse bejubeln – und für ein paar Tore ist die neu formierte Mannschaft immer gut, wie sich in der Vorbereitung und auch in Erlbach bereits angedeutet hat. „Wir sind in der kurzen Zeit bereits zu einem Team zusammengewachsen“, freute sich Kantar über die jüngste Entwicklung. „Das wollen wir unseren Fans beweisen!“ Mut macht ein Blick zurück: In der vergangenen Saison gewann Eching das Heimspiel gegen die Niederbayern (Oktober 2013) glatt mit 2:0, während man auswärts 0:1 unterlag. Aufstellung: Kessler (Hess) – Palermo (Clausen), Bittner, Kantar, Sauer – Mühlberger, Bircan – Fölting (Preuhs), Ott (Kilic), Preller - Hrgota.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring

Kommentare