FCU will Meisterschaftsparty in Rain vermasseln

+
Coach Pummer will "die Flucht nach vorne ergreifen".

FC Unterföhring - Es ist so eine Sache, wenn man anreist als Nebendarsteller auf der großen Party.

Der TSV Rain ist schließlich bereit für die Meisterschaftsfete und die Rückkehr in die Regionalliga. Um aber richtig feiern zu können, muss der Tabellenführer jetzt erst noch den FC Unterföhring besiegen. Der aber will am Samstag (15 Uhr) ein ganz anderes Gesicht als zuletzt gegen die SpVgg Unterhaching II zeigen.

Dieses 2:2 unter der Woche war ärgerlich für den FCU, zumal die Unterföhringer 2:0 führten und mit einem Sieg ihren Bayernliga-Punkterekord eingestellt hätten.

Wie erwartet, hatte Trainer Andreas Pummer ordentlich rotiert. Für das Resultat sucht er keine Entschuldigung: „Wir sind auch in der Breite sehr gut aufgestellt und das hätte auch für eine an diesem Tag sehr gute Unterhachinger Mannschaft reichen müssen.“ Schließlich reiste der Gast mit der kompletten A-Jugend an, die dieses Nachholspiel der Bayernliga als Generalprobe für das Aufstiegsfinale in der Bayernliga der A-Junioren sah. FCU-Coach Pummer merkt jedoch an, gegenüber dem einen oder anderen auf der Bank sitzenden Spieler nun mehr Argumente zu haben.

In Rain kann der FCU voraussichtlich personell fast aus den Vollen schöpfen. Lediglich der Einsatz von Torwart Patrick Nothhaft ist fraglich. Dieser schluckt derzeit Antibiotika. Eine Genesung zum Auswärtsspiel beim TSV Rain ist eher unwahrscheinlich. Andreas Pummer vertraut aber auch Tobias Hinreiner, „der gegen Haching seine Sache ordentlich gemacht hat“, wie der FCU-Coach sagt.

Sollte der TSV Rain den Wiederaufstieg in die Regionalliga schaffen, dann wird dieser dort auf die beiden FCU-Spieler Efkan Bekiroglu und Albion Vrenezi treffen. Nach Bekiroglu hat nun auch Vrenezi bekannt gegeben, zum FC Augsburg II zu wechseln. Die beiden jungen Unterföhringer hoffen darauf, sich über die zweite Mannschaft des FCA in der Regionalliga in das Blickfeld des Kaders für die 1. Bundesliga spielen zu können. Für Pummer ist Vrenezis Wechsel logisch: „Er spielt eine Liga höher und hat mit der Bundesliga in Augsburg alle Möglichkeiten.“

Der Trainer des FCU fährt nun auch mit einer frechen Kampfansage zur Meisterparty in spe: „Wenn die aufsteigen wollen, dann müssen sie erst den FC Unterföhring schlagen“, sagt Trainer Pummer. Sein Team werde sich nicht hinten reinstellen, sondern „wir ergreifen die Flucht nach vorne und wollen Tore schießen.“

Voraussichtliche Aufstellung: Hinreiner – Arkadas, Brandstetter, Eder, Irmler – Büchel, Kain – Vrenezi, Faber, Hollering (Segashi) – Bekiroglu.

 

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

 

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter
Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga

Kommentare