"Wir müssen noch viele Fehler abstellen"

+
Große Freude herrschte im Lager der SpVgg Unterhaching nach dem Sieg gegen Erfurt. Doch nun wollen die Rot-Blauen das Ergebnis in Rostock bestätigen.

Unterhaching - Der Freude der SpVgg Unterhaching über den ersten Saisonsieg folgte Kritik von Trainer Klaus Augenthaler. Vor dem Spiel bei Hansa Rostock sieht er die Trauben sehr hoch hängen.

Die Videoanalyse am Mittwoch brachte das unbefriedigende Ergebnis nach einem zunächst zufriedenstellenden Ergebnis: „Es gab in diesem Spiel sehr viel zu bemängeln“, blickte Augenthaler gestern noch einmal auf das jüngste 3:1 gegen Erfurt zurück. „Es gibt viele Fehler, die wir noch abstellen müssen.“ Anschauungsunterricht an den Schönheitsfehlern eines Sieges, um den nächsten zu landen - doch der wird ungleich schwerer einzufahren sein.

Denn dass Übermut nach dem ersten Dreier der Saison nicht gut tut und Rostock als ganz anderes Kaliber gilt als Rot-Weiß Erfurt, unterstrich Augenthaler nachhaltig: „Zeitweise war das wieder sehr ängstlich, wie wir aufgetreten sind. Wenn wir das in Rostock genauso machen, wird es ganz schwierig, dort was zu holen.“ Mindestens einen Punkt will der Coach zwar am Samstag (14 Uhr) auch an der Ostsee entführen, doch im Prinzip heißt die Devise, sich möglichst unbeschadet über das Wochenende zu retten, um dann das erneute spielfreie Wochenende zu nutzen.

Auf Fehler der vergangenen Woche reagieren

Wegen des Länderspiel-Termins hat Augenthaler ab kommenden Montag zwei Wochen Zeit zur Vorbereitung auf die nächste Partie. Angesichts der Neuzugänge und der immer noch zahlreichen Verletzten eine willkommene Zeitspanne, garniert mit einem Testspiel gegen den Zweitligisten FC Augsburg am nächsten Freitag. „In diesen zwei Wochen können wir konzentriert arbeiten“, blickt Augenthaler schon über die Partie in Rostock hinaus.

Für die Begegnung am Wochenende bleibt nur, auf die Fehler der vergangenen Woche zu reagieren und die Stimmung hochzuhalten. Die ist dank des Sieges immerhin merklich besser geworden. „Es war für die Spieler wichtig zu sehen, dass sie noch gewinnen können“, so der Coach, der im Training einen ganz anderen Elan beobachten konnte: „Die Situation war vorher einfach bedrückend, jetzt ist das ganz anders. So ein Sieg tut eben gut.“

Das zur Verfügung stehende Personal ändert sich nicht, lediglich Thorsten Schulz kehrt nach überstandener Bauchmuskelzerrung zurück. Weil mit Kapitän Torben Hoffmann, Neuerwerbung Marc Nygaard und dem seit Wochen konstant gut spielenden Leandro Grech aber drei Routiniers fit sind, sei der Ausfall von sieben weiteren Akteuren kein Grund zu übertriebener Sorge: „Was diese erfahrenen Spieler ausmachen, hat man gesehen. Das sind Pfeiler, an die man sich anlehnen kann.“

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Basketballer des TV Miesbach kommen mit vollem Einsatz zum ersten Sieg
Basketballer des TV Miesbach kommen mit vollem Einsatz zum ersten Sieg
Natalie Geisenberger macht Babypause
Natalie Geisenberger macht Babypause
Sieg ohne etatmäßige Torfrau: Eching besteht auch in Scheyern
Sieg ohne etatmäßige Torfrau: Eching besteht auch in Scheyern
Nulnummer zwischen SV Ascholding/Thanning und SV Wackersberg-Arzbach
Nulnummer zwischen SV Ascholding/Thanning und SV Wackersberg-Arzbach

Kommentare