Vor dem Derby: Frank Schmöller im Interview

"Wir sind nicht hoffnungs- und ideenlos"

+
Schmöller: „Heimstetten war meine erste Trainerstation im Seniorenbereich. Ich hatte eine tolle und erfolgreiche Zeit und erinnere mich immer gern daran zurück.“

SV Pullach - Heimstetten gegen Pullach ist auch das Duell Orhan Akkurt gegen Frank Schmöller. Vor dem Duell der zwei Bayernligisten haben wir mit beiden über ihren jeweiligen Ex-Klub gesprochen – und über die Aussichten in dieser Saison.

Herr Schmöller, was macht den Stürmer Orhan Akkurt aus?

Das ist recht einfach: Er schießt zuverlässig Tore.

Warum?

Vor dem Trainer, der mir das erklären kann, ziehe ich den Hut. Ich denke, das ist einfach was, das man hat – oder nicht.

Heute Abend treffen Sie auf Akkurt – und auf Ihren Ex-Klub. Ein besonderes Spiel?

Ich würde lügen, wenn ich Nein sage. Heimstetten war meine erste Trainerstation im Seniorenbereich. Ich hatte eine tolle und erfolgreiche Zeit und erinnere mich immer gern daran zurück.

Welcher Verein wird am Saisonende in der Tabelle weiter vorne stehen: Heimstetten oder Pullach?

Ganz vorne erwarte ich Garching, Landsberg ist sehr stabil, und Unterföhring spielt einen gepflegten Ball. Knapp dahinter oder gleichauf kommen wir und Heimstetten. Wobei Heimstetten sogar noch etwas weiter oben mitspielen kann, wenn die Mannschaft mal komplett ist.

Und Pullach?

Unser Ziel ist ein Platz unter den besten Fünf – und das Potenzial dafür ist da.

Am Anfang lief’s bei Ihrer Elf nicht rund, jetzt ist sie seit neun Spielen ungeschlagen. Wie kam es zu der Trendwende?

Das waren mehrere Faktoren. Einer davon ist sicher, dass wir jetzt einen erfahrenen, ehrgeizigen und positiven Typen wie Michael Hofmann im Tor haben. Was er macht, ist sensationell. Aber auch der Zugang von Ömer Kanca hat uns geholfen.

Vorige Saison hätte Ihr Verein in der Relegation spielen dürfen, doch er beantragte keine Regionalligalizenz. Wie sieht es in dieser Spielzeit aus?

Gegen diese Diskussion wehre ich mich, denn vor vier Wochen haben wir in Pullach noch den Abstiegskampf ausgerufen. Da tut uns jetzt etwas Demut gut. Sie können aber sicher sein: Wir sind nicht hoffnungs- und ideenlos.

Zuletzt noch ein Tipp: Wie geht’s heute Abend aus?

Ich tippe grundsätzlich nicht auf Spiele, an denen ich selbst beteiligt bin.

Hier gehts zum Interview mit Heimstettens Torjäger Orhan Akkurt vor dem Derby.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Haching Profis drücken die Schulbank
Haching Profis drücken die Schulbank
Pipinsried reist mit Fanbus nach Seligenporten
Pipinsried reist mit Fanbus nach Seligenporten
Rosenheim empfängt anfälliges Bayreuth
Rosenheim empfängt anfälliges Bayreuth
Bobenstetter: "Memmingen ist ein Vorzeige-Verein der Liga"
Bobenstetter: "Memmingen ist ein Vorzeige-Verein der Liga"

Kommentare