Schromm freut sich über "Big-Point"

Wolf gratuliert Haching schon zur Meisterschaft

+
Uwe Wolf streicht angesichts der Dominanz der Spielvereinigung shcon nach zwölf Spielen die Segel.

SpVgg Unterhaching - Auch im zwölften Punktspiel blieben die Hachinger ungeschlagen. Dabei fehlten die verletzten Welzmüller und Piller – Torjäger Hain ging gehandicapt durch eine Oberschenkel-Blessur in die Partie.

Bis zur Pause konnten die Gastgeber ihre spielerische Überlegenheit nicht in Treffer ummünzen, denn Burghausen ging recht rustikal zur Sache. „Ich habe der Mannschaft gesagt, sie soll sich auf Fußball konzentrieren, es hat dann geklappt, wir haben verdient die Punkte geholt und nach vier Jahren endlich wieder gegen Burghausen gewonnen, dies war für uns ein Big-Point“, meinte der Hachinger Trainer Claus Schromm. Kurz nach der Pause traf Jim-Patrick Müller, Sekunden nach seiner Einwechslung sorgte Markus Einsiedler (71.) für die Vorentscheidung, weitere hochkarätige Möglichkeiten blieben ungenutzt. Dem enttäuschten Gäste-Trainer Uwe Wolf blieb nur Sarkasmus: „Ich gratuliere Unterhaching zur Meisterschaft und wünsche ihnen alles Gute für die Aufstiegsspiele“.

Text: Klaus Kirschner

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Hammer in Pipinsried: Nsereko schon wieder weg
Hammer in Pipinsried: Nsereko schon wieder weg
"Er ist einfach unglaublich": Akkurt ärgert Ex-Klub
"Er ist einfach unglaublich": Akkurt ärgert Ex-Klub
Beierkuhnlein: "Pullach hat mehr individuelle Klasse"
Beierkuhnlein: "Pullach hat mehr individuelle Klasse"
Schromm warnt vor Saisonauftakt: "Zu sehr gefeiert"
Schromm warnt vor Saisonauftakt: "Zu sehr gefeiert"

Kommentare