1:5 gegen Kellerkind

Wolfratshausen geht in Bogen unter

+
Da half alles gestikulieren von BCF-Coach Rainer Leitl nichts. Der BCF kassierte in Bogen eine 1:5-Packung.

BCF Wolfratshausen - Als „Wink für die Mannschaft“, dass es im Abstiegskampf nicht allein mit „spielerischen Mitteln“ gehe, hakte Reiner Leitl die Niederlage in Bogen ab.

„Total mau“ sei seine Elf unterwegs gewesen, berichtete der BCF-Coach. Und das lag beileibe nicht am kleinen Kader, den Ersatztorhüter Günter Wernthaler als Feldspieler komplettierte. Auch nicht an angegriffenen Kraftreserven ob des Doppelspieltags. Vielmehr monierte Leitl das Fehlen einer seriösen Strategie. Die Wolfratshauser wollten auf holprigem Geläuf den Ball laufen lassen. „Aber das geht eben nicht“, grummelte der Cheftrainer.

Seine Mannschaft müsse kapieren, dass „jedes Spiel ein Endspiel“ sei. Zwischendurch auslassen wird rigoros bestraft. Speziell in Bogen, wo der BCF im Regelfall stets chancenlos ist, war die Begegnung nach nicht mal einer halbe Stunde durch. Leitls Ursachenforschung lautete: Fehler, respektive Ballverlust im Mittelfeld, dazu ein Standard. „Mehr als dürftig“, schickte der 55-Jährige in gewohnt undiplomatischer Wortwahl nach.

Einziger Lichtblick auf ein besseres Ergebnis: Die Phase nach dem Seitenwechsel, als Chris Korkor einen Flugball von Christian Duswald zum 1:3 in den Maschen unterbrachte. „Da waren wir kurz präsent.“ Doch der TSV mühte sich sichtlich redlicher um ein belastbares Ergebnis als die immer weniger strukturierteren Farcheter. Die, so Leitl, mussten am Ende froh sein, dass es „nur 1:5 ausgegangen ist“. Ein neuerlicher „Fehler in der Vorwärtsbewegung“ sowie ein von Enim Kaya verursachter Foulelfmeter sorgten für das klare und nach den bisherigen Ergebnissen auch unerwartete Endresultat.

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter
Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"

Kommentare