Nur noch ein Punkt Vorsprung auf Abstiegsränge

Wolfratshausen II „mit dem Rücken zur Wand“ - BCF muss gegen Helfendorf punkten

+
BCF Wolfrratshausens Reserve-Trainer Lulzim Kuqi nimmt sein Team angesichts der angespannten Tabellensituation in die Pflicht: „wir müssen Punkten“.

Der Blick auf die Tabelle der Kreisklasse 2 sollte ausreichen, um bei den Fußballern des BCF II vor dem Nachholspiel gegen den SV Helfendorf für ausreichend Motivation zu sorgen.

Selbst seit zwei Wochen ohne Pflichtspiel ist die Farcheter Reserve bis auf einen Punkt in die Abstiegsrelegationsplätze durchgerutscht. „Wir stehen mit dem Rücken zur Wand, wir müssen punkten“, fordert denn auch Lulzim Kuqi. „Ob die Spieler den Blick auf die Tabelle richtig deuten, werden wir im Spiel sehen.“ Das sollte sich, wenn es nach dem BCF II-Coach geht, möglich so entwickeln wie das Hinspiel, als sein Team „vieles richtig gemacht hat, vor allem in der Offensive“ – und sich dafür mit einem 3:2-Sieg belohnte. Spielpraxis sammelte die Reserve zuletzt nur durch ein kurzfristig anberaumtes Testspiel gegen die eigene Landesligamannschaft, die standesgemäß mit 4:0 siegte. „Ich hoffe auf drei Punkte, was ganz, ganz schwer wird“, so Kuqi. „Aber ich bin guter Dinge, dass die Mannschaft heute richtig konzentriert ist.“

BCF Wolfratshausen II - SV Helfendorf (Di., 20 Uhr)

BCF II: Klinkmüller – Nummer, Räß, Cemalovic, Hennig, J. Kratzmaier, Rose, Mair, M. Stingl, Heringer, Rappel, F. Kratzmaier, Bonic.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Goldbrunners Tore krönen den Auftritt
Goldbrunners Tore krönen den Auftritt
Eigentor des Geburtstagskindes kostet SV Lohhof den Sieg
Eigentor des Geburtstagskindes kostet SV Lohhof den Sieg
Denklingen im Glück: Gegner verwandelt Elfmeter und bleibt trotzdem torlos
Denklingen im Glück: Gegner verwandelt Elfmeter und bleibt trotzdem torlos
Altenstadt gewinnt in Weil: „Hatten 90 Minuten die Kontrolle“
Altenstadt gewinnt in Weil: „Hatten 90 Minuten die Kontrolle“

Kommentare