Mittelfeldspieler träumt vom Grünwalder Stadion

Türkgücü-Kapitän Yilmaz: „Die 3. Liga reizt mich“

So Jubeln kann Yasin Yilmaz aktuell nicht. Für ihn ist die „Fußballfreie Zeit ist sinnlose Zeit“.
+
So Jubeln kann Yasin Yilmaz aktuell nicht. Dem Kapitän von Türkgücü München fehlt der Fußball.

Die Corona-Krise bremst Türkgücü München und Yasin Yilmaz aus. Im Interview spricht er über die aktuelle Situation, die nächste Saison und Türkgücü München.

  • Für Yasin Yilmaz und Türkgücü München lief die Saison gut.
  • Für den 31-Jährigen und sein Team wäre ein Abbruch der Saison eine Katastrophe.
  • Er träumt davon, in der 3. Liga auflaufen zu können.

Für Türkgücü München läuft die Saison bisher optimal. Der Aufsteiger ist aktuell Tabellenerster in der Regionalliga Bayern und hat neun Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Schweinfurt. Großen Anteil daran hat der Mittelfeldspieler Yasin Yilmaz. Diese Saison stand er bereits 18 mal auf dem Platz. 

Yilmaz: „Fußballfreie Zeit ist sinnlose Zeit“

Doch auch Türkgücü und Yilmaz bremst die Corona-Pandemie aktuell aus. Für den 31-Jährigen ist die „fußballfreie Zeit eine sinnlose Zeit“. Das stupide Laufen im Park kann seiner Meinung nach den Fußball nicht ansatzweise ersetzen. Ausruhen kann der Mittelfeldspieler sich während der Corona-Pause trotzdem nicht. „Wenn das Training wieder beginnt müssen wir uns wiegen und Fett-Messungen machen, dann sieht man, wer was gemacht hat und wer nicht“ berichtet er. 

Für Yilmaz wäre der Abbruch der Saison das schlimmste Szenario

Wie genau es nach der Pause weitergeht, steht noch in den Sternen. Für Yilmaz gibt es keine optimale Lösung, da es immer Verlierer gibt: „Ein Abbruch der Saison wäre das schlimmste für die Fußballer und die Vereine“.  

Auch wenn Türkgücü dadurch vorzeitig in die 3. Liga aufsteigen würde. „Zum Glück muss ich des nicht entscheiden. Natürlich wäre so ein Aufstieg auch schön, aber da fehlen dann die Emotionen“ 

Yilmaz: „Wenn wir aufsteigen spielen wir im Grünwalder. Wo sonst?“

Im Falle eines Aufstiegs braucht Türkgücü eine geeignete Spielstätte für die 3. Liga. Für Yilmaz ist klar „wenn wir aufsteigen spielen wir im Grünwalder Stadion. Wo sonst?“. 

Entscheiden tut er selbst es natürlich nicht. „Das machen die Verantwortlichen. Man  bekommt wenig mit, wenn man nicht am Gelände ist. Im Moment ist wahrscheinlich alles auf Eis.

Stattdessen träumt er von „ein, zwei Jahren“ in der 3. Liga, sofern der Vertrag des ehemaligen Hachingers verlängert wird. Nach der Station Türkgücü möchte Yilmaz noch weiterspielen. Er nennt sogar einen potenziellen neuen Verein: „Wenn ich keinen Vertrag mehr habe, kann ich mir vorstellen für den TSV Buchbach zu spielen.“ 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare