Kreuzbandriss-Schock: Niklas Süle meldet sich zu Wort - OP beim Sané-Doc

Kreuzbandriss-Schock: Niklas Süle meldet sich zu Wort - OP beim Sané-Doc

Zuneigung und warme Gefühle

+
Echings Trainer Ivo Bacic trifft auf seinen vorherigen Club aus Baldham.

Eching - Ein Spitzenspiel steht dem TSV Eching ins Haus. Der Tabellendritte trifft auf den Fünften SC Baldham. Für Trainer Ivo Bacic zählt dennoch nur ein Sieg.

Aufstellung:

Kozel – Edlböck, Züfle, Ehbauer, Enckell – J. Hoffmann, Rödl, Potenza, Schindler - N. Hoffmann, Hrgota.

„Das ist ein Aufsteiger, wir sind ein Absteiger, und nach der unnötigen Niederlage in Erlbach erwarte ich eine Reaktion von meiner Mannschaft.“ Punktum – und mehr als diese klare Siegforderung wird Echings Trainer Ivo Bacic seinen Kickern vor dem heutigen Spiel gegen den SC Baldham (18.30 Uhr im Willi Widhopf-Stadion) auch nicht vorgeben. An dieser Kompromisslosigkeit ändern auch die warmen Gefühle, der er und sein Adjutant Romeo Edsperger noch immer für den Gegner hegen, nichts. Beide hatten als retrospektiv schöne sportliche Station einige Jahre bei den Vaterstettenern zugebracht. Deren Abteilungsleiter Josef Schmid kann sich gut erinnern: „Romero war der Laufstärkere der beiden. Leider war er zum Ende seiner Laufbahn dann schwer verletzt. Und fußballerisch war Ivo immer hochklassig. Wenn er nur auch immer so sportlich gelebt hätte...“ Oha, diese Information muss Echings Coach seinen Schützlingen allerdings vorenthalten, denn von Baldham aus trat er in die Fußstapfen von Sissy Raith als Landesligatrainer: „Er wollte früher oder später ohnehin seine Trainerkarriere starten“, hat Schmid immer gewusst. Wobei auch der heutige Kontrahent mit dem früheren russischen und litauischen National- und deutschen Zweitligaspieler Gediminas Sugzda keinen Namenlosen als Verantwortlichen hat: „Er macht sehr gute Arbeit, ist zwei mal in Serie aufgestiegen. Und weil wir uns auch gezielt verstärken konnten, peilen wir etwa den zehnten Platz an“, sagt Fußball-Koordinator Robert Simon.

Spitzenspiel steht vor der Tür

In der Frühphase der Saison steht der Vergleich zwischen Eching als Drittem und Baldham als Fünftem sogar als echtes Spitzenspiel zu Buche Auch wenn Schmid „sieben Punkte erst nach dem Eching-Spiel eingeplant“ hatte und der SC so ruhigen Gewissens verlieren dürfte.

Da sich die Absenzen nahezu in Luft aufgelöst haben, ist damit zu rechnen, dass nicht nur Not-Joker Bacic selbst eine Verschnaufpause gegönnt wird. Dass der Vergleich seiner beiden aktuellsten Vereine schon so früh zu Stande kommt, das kommt Bacic zupass, denn „jetzt trifft sie eine Niederlage nicht so hart wie kurz vor Saisonende, wenn’s vielleicht noch um alles geht.“

vondj

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach
Widerstandsfähige Deisenhofner
Widerstandsfähige Deisenhofner

Kommentare