„Zum wiederholten Male nicht Kreisliga-tauglich“

Zwei Ampelkarten und vier Gegentreffer: Antdorfs gebrauchter Tag in Murnau

+
Dominik Kühberger sorgte immerhin für den Ehrentreffer für den ASV Antdorf.

Antdorf – Rechnerisch ist der Klassenerhalt über den Relegationsplatz für den ASV Antdorf in der Kreisliga 1 immer noch möglich. Nach der 1:4 (1:2)-Niederlage des ASV Antdorf beim TSV Murnau schrumpfte die Wahrscheinlichkeit jedoch auf ein Minimum zusammen.

ASV-Coach Ali Kaya hat die Kreisliga jedenfalls schon abgehakt. Sein Blick geht in Richtung Aufbau einer neuen Mannschaft in der Kreisklasse, weshalb er am Staffelsee auch zwei Spieler aus der zweiten Garnitur zum Einsatz brachte. „Sie haben ganz gute Arbeit geleistet“, urteilte Kaya über die Leistung von Luca Wanhöfer und Patrick Deschlmaier. Weniger zufrieden war er mit der Vorstellung des Unparteiischen. „Der war zum wiederholten Male nicht Kreisliga-tauglich – und das auf beiden Seiten“, monierte Kaya, wobei er nicht nur die Ampelkarten gegen sein Team im Fokus hatte. „Unterm Strich hat Murnau aber verdient gewonnen“, bilanzierte Kaya nach der sechsten Niederlage des ASV nach der Winterpause.

Die Antdorfer spielten in der ersten Hälfte recht ordentlich mit. Im Gegensatz zu den Hausherren ließen sie aber gute Möglichkeiten von Deschlmaier, Dominik Kühberger und Wanhöfer aus. Die Murnauer trafen dagegen durch Dojan Stojanovic zum 1:0 (22.) und Leo Axthaler zum 2:0 (25.). Kurz vor dem Wechsel machte es Kühberger nach einem Doppelpass mit Uesame Yerli mit dem 1:2 wieder spannend.

In der zweiten Hälfte plätscherte die Partie zunächst dahin. In der Schlussphase wurde es dann bunt. Kurz hintereinander kassierten Florian Calliari (72.) und Patrick Oswald (85.) Gelb-Rot. Dazwischen sorgte Stojanovic (77.) fürs 3:2. Das vierte Murnauer Tor durch Benedikt Buchner „war dann auch schon wurscht“, so Kaya.  rh

Statistik

TSV Murnau - ASV Antdorf 4:1 (2:1)

TSV Murnau: Schürgers – Hausmann, Giglberger, Bueth (ab 59. Wackerle), Axthaler, da Silva Cunha, Stojanovic, Pratz, Buchner, Knoll, Haas. ASV Antdorf: Mangold – Coban, Fichtner, Oswald, F. Verep, Calliari, Paliogiannis (ab 59. Simic), Deschlmaier (ab 68. T. Verep), Yerli, Wanhöfer, Kühberger. Tore: 1:0 (22.) Stojanovic, 2:0 (25.) Axthaler, 2:1 (41.) Kühberger (41.), 3:1 (77.) Stojanovic, 4:1 (90.) Buchner.

Gelbe Karten: Murnau: Giglberger, Bueth - Antdorf: Yerli, F. Verep. Gelb-rote Karten: Antdorf: Calliari (72.), Oswald (85.). Schiedsrichter: Johannes Rotter (SV Erpfting). Zuschauer: 100.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising

Kommentare