Dachauer Hallenfußball für den guten Zweck

Zwei Highlights in der Josef-Wallner-Halle

+
Der TSV Arnbach tritt als Titelverteidiger beim Dachauer Landcup an.

In der Josef-Wallner-Halle wird am 27.Januar für den guten Zweck gespielt.  Der Dachauer Landkreiscupsieger TSV Arnbach wird wieder mit von der Partie sein.

– Eines der Hallenfußballzentren in Dachau und Umgebung neben der Georg-Scherer-Halle ist seit Jahren die Josef-Wallner-Halle in Vierkirchen. Im Januar wurde bzw. wird dort gleich bei zwei großen Indoor-Events um Pokale und Podiumsplätze gekickt. 

Bernhard-Schlecht Gedächtnis-Turnier 

Das interne BernhardSchlecht-Gedächtnis-Turnier der Vierkirchner Fußballer in der Josef-Wallner-Halle war auch heuer wieder ein voller Erfolg. Rund 80 Spielerinnen und Spieler lieferten sich vor einer tollen Zuschauerkulisse interessante und faire Spiele. Acht Mannschaften besetzten unter Insel-Namen das Wohltätigkeits-Turnier. Gesamtsieger wurde verdient das Team der „Fidschi-Inseln“. Der Spaß und das Erinnern an den mit 27 Jahren, vor neun Jahren viel zu früh verstorbenen Fußballer „Berni“, standen dabei im Vordergrund. Startgebühren, Einnahmen am Kiosk und groß- zügige Spenden erbrachten einen Gewinn von über 1 300 Euro. Das Schicksal wollte es, dass kurz vor dem Turnier der beliebte ehemalige SCVKicker Sebastian („Bebl“, „Basti“) Sedlmair mit nur 23 Jahren aufgrund einer unheilbaren Krankheit verstarb. Die SCV-Mitglieder bewiesen dabei Herz, spontan wurde entschieden, den Betrag im Sinne von Bebl dem eingerichteten Spendenkonto „MEBELINO“ (Kinderhospiz München) zu überweisen. Die Turnierleiter Florian Weber und Harald Eichinger betonen: „Das Gedächtnis-Turnier und die Spende sind nur kleine Gesten, sie sollen die Verbundenheit zu Bernhard und Sebastian sowie zu den beiden Familien dokumentieren.“ Ein begeisterter Zuschauer sprach vielen aus der Seele, als er meine: „Den Vierkirchenern Fußballer gebührt damit ohne Zweifel Respekt und Anerkennung.“ 

Dachauer Landcup


Das große Fußballhallenturnier um den Dachauer Landcup findet am kommenden Sonntag, 27. Januar, ab 13 Uhr in der Josef-Wallner-Halle in Vierkirchen statt. Erstmals sind auch die höherklassigen Vereine ASV Dachau und SpVgg Kammerberg sowie der SC Inhauser Moos mit dabei. Das beliebte und attraktive Turnier ist fest etabliert und inzwischen ein richtiger Zuschauermagnet. Es wird bereits zum vierten Mal vom SCV veranstaltet. Zehn Mannschaften kämpfen in zwei Gruppen um den begehrten Wanderpokal und die diversen Geld- und Sachspenden. Der Modus ist der gleiche wie in den letzten Jahren zuvor. Die Spieldauer beträgt zwölf Minuten, für die Wertung entscheiden Punkte, direkter Vergleich, Tordifferenz und die Anzahl der erzielten Tore. Die Erstplatzierten der beiden Gruppen spielen jeweils gegen den Zweitplatzierten der anderen Gruppe um den Einzug ins Finale. Sepp Holzer, Fußballabteilungsleiter des SCV: „Die neu hinzugekommenen Mannschaften sind natürlich dem engeren Favoritenkreis zuzuordnen. Aber auch Titelvertieidiger TSV Arnbach ist nicht zu unterschätzen.“

Gruppeneinteilung

Dachauer Landkreiscup Sonntag, 27. Januar, 13 Uhr 

Gruppe A: SpVgg Röhrmoos, SpVgg Kammerberg, SC Inhauser Moos, TSV Arnbach, ASV Dachau 

Gruppe B: SC Vierkirchen, SV Weichs, TSV Indersdorf, SV Niederroth, SV Petershausen.

Text: Rolf Gercke

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Wie viele Kinder und Jugendliche sind nach Corona noch dabei?“
„Wie viele Kinder und Jugendliche sind nach Corona noch dabei?“
Gruppeneinteilung: Drei Teams der SpVgg Altenerding in der BOL
Gruppeneinteilung: Drei Teams der SpVgg Altenerding in der BOL
Testspiele auch in Bayern erlaubt
Testspiele auch in Bayern erlaubt
Vanessa Hinz: Lohn für ein bewegtes Jahr
Vanessa Hinz: Lohn für ein bewegtes Jahr

Kommentare