Zwei Verletzte! FCU bezahlt Sieg in Dachau teuer

+
Dachau lässt die Köpfe hängen: Unterföhring bejubelt das 2:0 durch Gillich.

FC Unterföhring - Der FC Unterföhring ist auch nach dem Schützenfest gegen den TSV 1860 Rosenheim noch nicht satt. Am Freitag legte der Bayernligist ein 3:1 (2:0) beim TSV Dachau?65 nach und setzt sich langsam in der Spitze der Liga fest.

Die Unterföhringer machten haargenau da weiter, wo sie beim 6:0 gegen 1860 Rosenheim aufgehört hatten. Nach gerade einmal 19 Minuten hieß es schon 2:0. Dachau bot defensiv eine Dreierkette auf, in der Innenverteidiger Fabian Lamotte der langsamster Mann auf dem Platz war. Bei den überfallartigen Angriffen der Gäste sah der ehemalige Bundesligaspieler des TSV 1860 München kein Land.

Die erste Möglichkeit des FCU hatte Andreas Faber, der das lange Eck knapp verfehlte (12.). Keine 60 Sekunden später war es dann aber soweit. Unterföhring schaltete nach einer Balleroberung blitzschnell um und setzte Efkan Bekiroglu in Szene. Der vierfache Torschütze der Rosenheim-Gala ließ noch einen Gegenspieler aussteigen und machte dann sein sechstes Saisontor. Danach traf Dachau den Pfosten (16.) und die Antwort war das 2:0. Bei einer Ecke von Faber traf Korbinian Gillich im Fünfmeterraum mit dem Fuß und ließ die Dachauer erschreckend alt aussehen.

In der Folgezeit kontrollierten die Unterföhringer das Geschehen und hatten auch nach der Verletzung von Michael Kain (Zerrung) keine Schwierigkeiten mit den prominenten Gegnern. Vielleicht musste sich der FCU vorwerfen, nicht noch konsequenter über schnelle Konter auf das dritte Tor gegangen zu sein. Andreas Faber musste zur Pause ausgewechselt werden; erste Diagnose Bänderriss im Sprunggelenk.

Nach Wiederanpfiff war wieder mehr Zug im Unterföhringer Spiel. Es lief ein Konter nach dem anderen. Zwischenzeitlich durften sich die Dachauer mit dem 0:2 auch noch gut bedient fühlen. Eines mehr gab es dann aber doch in der 65. Minute und wieder war es der Shootingstar. Efkan Bekiroglu schraubte seine Bilanz mit einem humorlos abgeschlossenen Konter auf sieben Treffer. Das bedeutete dann auch den zweiten Platz in der Torschützenliste der Liga hinter Sebastian Kintzel vom TSV Rain (15 Tore).

Es blieb trotz weitere Chancen aber bei einem gängigen Fußballergebnis und die Föhringer kassierten nach zweimal zu Null auch wieder ein Gegentor. Dachaus Tormaschine Christian Doll beendete den kleinen Lauf. Bekiroglu und der FC Unterföhring antwortete aber sofort wieder mit Kontern und hätte Dachau mit seiner unsicheren Hintermannschaft eigentlich zerlegen müssen.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster

Kommentare