Aucoin mit 30. Scorerpunkt im 20. Spiel

EHC übernimmt Tabellenführung - klarer Heimsieg über Düsseldorf

+
Keith Aucoin (l.) war auch von der Düsseldorfer EG mit Maximilian Kammerer nicht zu stoppen.

Der EHC Red Bull München gewinnt sein Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG und übernimmt wieder die Tabellenführung der DEL - pünktlich zur Deutschland-Cup-Pause.

Der EHC Red Bull München hat die beiden Niederlagen der Thomas Sabo Ice Tigers an diesem Wochenende optimal ausgenutzt und sich an den Nürnbergern vorbei an die Tabellenspitze der DEL geschoben. Dem 3:0-Derbysieg am Freitag in Augsburg ließ der EHC am Sonntag ein nüchtern erspieltes 5:1 (2:1, 1:0, 2:0) zu Hause gegen die Düsseldorfer EG folgen. Der Meister grüßt somit zur zweiwöchigen Deutschland-Cup-Pause wieder vom Platz an der Sonne.

Trotz einiger Abstimmungsprobleme in der Rückwärtsbewegung bestimmten die Hausherren vor 3910 Zuschauern im Olympia-Eisstadion das Geschehen gegen die Zwölftplatzierten Rheinländer. Nach elf Minuten brachte Steve Pinizzotto den EHC verdientermaßen in Führung, jedoch hielt diese nur viereinhalb Minuten, denn Marcel Brandt nutzte einen Stellungsfehler von Patrick Hager und ließ Münchens Keeper Danny aus den Birken im Eins-gegen-eins keine Chance – 1:1 (15.). Keine zwei Minuten später stellte Frank Mauer die EHC-Führung aber wieder her.

Im Mittelabschnitt änderte sich an den Kräfteverhältnissen auf dem Eis zwar wenig, doch erst in der 37. Minute ließ der Meister sein Können wieder aufblitzen. Und zwar in Person von Keith Aucoin, der die Scheibe zum 3:1 unter die Latte schlenzte. Es war sein 30. Scorerpunkt im 20. Einsatz – das ist Liga-Bestwert.

Die allerletzten Zweifel am EHC-Sieg ließ Jerome Flaake verschwinden, der mit seinem ersten Treffer nach überstandener Verletzung das 4:1 erzielte (53.), ehe er noch Maxi Kastner den Treffer zum 5:1-Endstand auflegte (56.).

Die Liga macht jetzt erst einmal Pause, der EHC muss allerdings am Dienstag noch einmal ran und kann da Historisches schaffen. Als erste deutsche Mannschaft könnte der EHC das Viertelfinale der Champions Hockey League erreichen, dafür reicht nach dem 3:2-Auswärtserfolg im Hinspiel vergangene Woche ein Remis daheim gegen den SC Bern.

Florian Weiß

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bremerhaven-Coach erklärt: Darum sind wir der EHC-Stolperstein
Bremerhaven-Coach erklärt: Darum sind wir der EHC-Stolperstein
Nach Torschubser: So bestraft die DEL EHC-Keeper David Leggio
Nach Torschubser: So bestraft die DEL EHC-Keeper David Leggio
Spendenaktion: EHC-Fans wollen kranken Kindern ein Lächeln schenken
Spendenaktion: EHC-Fans wollen kranken Kindern ein Lächeln schenken
EHC mit klarem Sieg in Iserlohn - Matsumotos Traum-Tor im Video
EHC mit klarem Sieg in Iserlohn - Matsumotos Traum-Tor im Video

Kommentare