EHC RB München startet zuversichtlich ins Entscheidungsduell

Aus den Birken & Co. vor Halbfinal-Rückspiel gegen Salzburg: Cool bleiben!

+
Der Mr. Cool des EHC: Danny aus den Birken

Vor den Spielern des EHC Red Bull München liegt am Mittwoch das wichtigste Spiel der bisherigen Saison. Die Münchner treten am Mittwoch zum CHL-Halbfinal-Rückspiel in Salzburg an.

Salzburg - Vor den Spielern des EHC Red Bull München liegt am Mittwoch das wichtigste Spiel der bisherigen Saison. Das Team von EHC-Coach Don Jackson trifft im Halbfinal-Rückspiel der Champions Hockey League erneut auf Red Bull Salzburg. Um 20.20 Uhr (live bei Sport1) kämpfen die Münchner bei den Österreichern um den Einzug ins Finale. Nach dem 0:0 im Hinspiel in der vergangenen Woche in München brauchen die Eis-Cracks einen Sieg, um sicher eine Runde weiter zu sein. Im Falle einer Niederlage wäre der Traum von der CHL-Krone ausgeträumt, bei einem Remis geht es in die Verlängerung.

So weit wollen es die Red Bulls natürlich nicht kommen lassen. Und das bedeutet besonders für einen: Das Tor der Münchner sollte bestenfalls sauber bleiben! Die Verantwortung auf den Schultern des EHC-Goalies Danny aus den Birken wiegt also nicht gerade wenig. Der 33-Jährige lässt sich dennoch nicht verrückt machen. Ob der Nationalspieler überhaupt so etwas wie Nervosität verspüren kann? Aus den Birken: „Fokussiert bin ich immer ­– ja. Aber nervös? Eigentlich nicht. Wer mich kennt, weiß, mich bekommt nichts aus der Ruhe.“ Das wurde beispielsweise auch im vergangenen Jahr bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang deutlich, als der Torhüter mit einer nahezu stoischen Ruhe jegliche Herausforderungen meisterte ­– und so einen großen Anteil am Silbererfolg des deutschen Teams hatte. Aus den Birken: „Vielleicht ist das auch das Geheimnis, um überhaupt Goalie werden zu können: Man darf sich nicht zu sehr stressen und sich Sorgen machen.“

Kurz vor dem Spiel und auf dem Eis denke er an nichts, so aus den Birken. Der EHC-Profi bleibt also auch in Entscheidungssituationen tiefenentspannt. Und das ganz ohne Yoga, sonstige Entspannungsmethoden oder irgendwelche Rituale. Der EHC-Goalie lachend: „Lustigerweise mache ich nichts dergleichen. Das scheint einfach meine Mentalität zu sein.“ Der Erfolg gibt ihm Recht. In der DEL ist aus den Birken mit einem Gegentorschnitt von nur 1,78 Toren bester Goalie. In fünf Spielen blieb er komplett ohne Gegentor. Auch in der CHL steht aus den Birken auf Platz eins im Ranking der Torhüter. Dort hatte er bisher drei Shutouts. Aus den Birken bleibt dennoch bescheiden: "Ich mache mir nichts aus persönlichen Statistiken. Was zählt, ist ein Sieg. Wir wollen ins Finale und werden alles dafür geben." Das große Plus Salzburger sieht aus den birken im Siegeswillen der Österreicher. "Wir müssen konzentriert sein und unsere Chancen nutzen", so aus den Birken. Und im besten Falls ohne Gegentreffer bleiben.

Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mega-Projekt im Olympiapark: Neue Sportarena für FC Bayern und EHC München
Mega-Projekt im Olympiapark: Neue Sportarena für FC Bayern und EHC München

Kommentare